Samstag, 16. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > „BERLIN – PANKOW“
in 2. Auflage

„BERLIN – PANKOW“
in 2. Auflage

Buchpräsentation "Berlin-Pankow" 2. Auflage am 31.5.2013

Am 31.Mai 2013 stellte Kerstin Lindstädt, Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde, die Neuauflage des Buchs über die Orts- und Baugeschichte Pankows vor. „BERLIN-PANKOW“ 2. Auflage – so heisst der unprätentiöse Titel in einem hochwertigen Einband und einem grafisch und fotografisch aufwändig gestalteten Buch. Bürgermeister Mathias Köhne und Bezirksstadtrat Jens Holger Kirchner leiteten den Empfang im ehemaligen Abspannwerk Marienburg mit kurzen Festreden ein.

Buchpräsentation "Berlin-Pankow" 2. Auflage  am 31.5.2013
Buchpräsentation „Berlin-Pankow“ 2. Auflage am 31.5.2013 im ehemaligen Abspannwerk Marienburg. V.l.n.r: Jens Holger Kirchner, Kerstin Lindstädt, Mathias Köhne

Mathias Köhne begrüßte die Neuauflage von „BERLIN – PANKOW“ und nannte das Werk „das meistverschenkte Buch“. Damit spielte er auf die gute Sitte an, offiziellen Besuchern des Rathauses Pankow zu gegebenen Anlaß auch ein Gastgeschenk zu überreichen.
Jens-Holger Kirchner lobte die Arbeit der Abteilung Denkmalschutz, de eine der „meistbeschäftigten Abteilungen“ in Berliner Bezirken ist.

Tatsächlich ist das nunmehr in zweiter Auflage erschienene Buch auch so etwas wie eine Leistungsbilanz des Bezirkes Pankow, und eine gute Sympathiewerbung dazu.
Kerstin Lindstädt lobte ausdrücklich die Mitarbeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Buch in fast 5 Jahren neben ihrer Arbeit in der Denkmalpflege und bei der Genehmigung von Denkmalsanierungen mit zusammengestellt haben.

Buchpräsentation "Berlin-Pankow" im ehemaligen Abspannwerk Marienburg
Buchpräsentation „Berlin-Pankow“: Empfang im ehemaligen Abspannwerk Marienburg

Auf dem Empfang waren auch viele namhafte Bauherren, Grundstückseigner und Investoren vertreten, die das Zustandekommen des Buches durch Anzeigen und Sponsorengelder unterstützten.

Ausdrücklich gelobt wurde das positive Instestitionsklima und die „mitunter harte, zähe, aber immer sachliche und konstruktive Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde, die auch zu vielen sehenswerten Ergebnissen geführt hat“.

Blumen für die Autorin Kerstin Lindstädt
Blumen für die Autorin Kerstin Lindstädt

Zum Inhalt des Buches „BERLIN – PANKOW“ – Aus der Orts- und Baugeschichte“ 2. Auflage

Kerstin Lindstädt, Autorin und Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde Berlin-Pankow legt auf 236 Seiten eine umfassende Zusammenstellung über die Orts- und Baugeschichte Pankows vor.

Das Buch gibt einen Überblick über die bauliche Entwicklung der 13 Ortsteile des Berliner Bezirkes Pankow und informiert über gesellschaftliche, wissenschaftliche oder politische Gegebenheiten.
So wird beispielsweise nachvollziehbar, weshalb die Bebauungsstruklur Prenzlauer Bergs vergleichsweise homogen ist, im Norden noch
dorfartige Strukturen mit umfangreichen Wiesen und Äckern existieren und unmittelbar angrenzend eine „Krankenhausstadt“ in Buch besteht.

Es wird auch dargestellt, weshalb hier sowohl Schlossanlagen und Parks als auch großflächige lndustrieareale entstanden. Und natürlich stellt das Buch die architektonische Vielfalt Pankows an herausragenden Beispielen und deren Entstehungsgeschichte
dar.
Ein besonderes Augenmerk wird einzelnen Persönlichkeiten gewidmet, die mit ihrem Wirken einen nachhaltigen Einfluss auf die lokale oder gesamtstädtische Entwicklung hatten.

Bezugsquellen:

Kerstin Lindstädt
„Berlin-Pankow – Aus der Orts- und Baugeschichte“ 2.Auflage

Das Buch ist direkt erhältlich bei
Mediapolis-tm
Schlesische Straße 29-30, Aufgang I, 2.Etage,
10997 Berlin Tel. 030 – 6114662

oder über Versand (zzgl. 4,50 EUR Versandkosten) per Email:
denkmale-pankow@mediapolis-tm.de,
Fax: 030 – 69 53 43 68,
Internet: www.baugeschichte-berlin-pankow.de

Das Buch ist auch Bürgerämtern und im Buchhandel erhältlich.

Save this post as PDF

m/s