Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > 1.000 Euro für Kneipp-Kita Schwalbennest

1.000 Euro für Kneipp-Kita Schwalbennest

GESOBAU-Stiftung spendet 1000 Euro für Kita Schwalbennest in Pankow

Mit 1.000 Euro unterstützt das Stiftungsprogramm der GESOBAU-Stiftung die Neugestaltung des Eingangsbereichs der Kindertagesstätte Schwalbennest in Berlin-Pankow.

Bernd Röder, Leiter des GESOBAU-Kundencenters im Gebiet Blankenfelde, überreichte am Mittwoch den 29.3.2013 feierlich der Leitung der Kindertagesstätte den Spendenscheck. Begleitet wurde die Übergabe durch ein musikalisches Programm der Kita-Kinder. Von der Spende werden zwei Schaukästen für den Flurbereich der Kindertagesstätte erworben, um die kreativen Arbeiten der Kinder entsprechend der Flucht- und Rettungswegbestimmungen weiterhin ausstellen zu können. In dem Kneipp-zertifizierten Integrationskindergarten mussten als Folge einer Brandschutzbegehung die Bastel- und Malarbeiten der Kinder in den Hausfluren abgehängt werden. Mit Hilfe der Eltern und dem Budget für die eigene Ausstattung konnten zwei Schaukästen selbst finanziert werden. Für die Anschaffung von zwei weiteren wandte sich die Leiterin der Kindertagesstätte Schwalbennest, Regina Penk, an die GESOBAU-Stiftung.

GESOBAU-Stiftung spendet 1000 Euro für Kita SchwalbennestBernd Röder, Leiter des GESOBAU-Kundencenters im Gebiet Blankenfelde, überreicht Regina Penk, Leiterin der Kindertagesstätte Schwalbennest, den Spendenscheck der GESOBAU-Stiftung.

„Gerne unterstützen wir die Kita Schwalbennest mit einer Spende aus dem Stiftungsfonds. Der gute Ruf der Kita ist über die Ortsteilgrenzen Blankenfeldes hinaus bekannt. Kinder, die krankheitsbedingt einen besonderen Bewegungs-Förderbedarf haben, werden hier ganz selbstverständlich in die altersgemischten Gruppen integriert. So wundert es nicht, dass die Schwalbennest-Kinder nicht nur aus Blankenfelde, Niederschönhausen und Buchholz, sondern auch aus weiter entfernten Wohngebieten wie dem Märkischen Viertel kommen“, sagte Bernd Röder.

Regina Penk, Leiterin der Kindertagesstätte, ergänzte: „Wir sind froh, dass wir so schnelle und unbürokratische Hilfe von der GESOBAU-Stiftung erhielten. Unsere Kita wird von dem freien Träger Rednik gGmbH finanziert. Alle Einnahmen des gemeinnützigen Unternehmens fließen in unsere und noch eine weitere Kindertagesstätte in Pankow. Dennoch sind wir bei unvorhersehbaren Anschaffungen wie den Schaukästen auf Spenden angewiesen.“

GESOBAU-Stiftung

Um schnell und unbürokratisch helfen zu können, wurde 1997 die GESOBAU-Stiftung ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, die Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit in den Beständen der GESOBAU zu fördern sowie eine schnelle Hilfe auch im Einzelfall zu ermöglichen. Die Palette der konkreten Leistungen ist vielseitig. Neben Schulen, Kindergärten, Senioreneinrichtungen, Sportvereine und Jugendeinrichtungen werden vor allem ältere Menschen und Familien in individuellen Notlagen unterstützt.

Weitere Informationen:
www.gesobau.de

Save this post as PDF

m/s