Home > Kultur > 1.3.2016 | „Der unbekannte Zille“

1.3.2016 | „Der unbekannte Zille“

Heinrich Zille - Aktstudie

In den 1930er Jahren verfasste der einflussreiche Publizist Erich Knauf (1895 – 1944) eine eher kritische Biografie über Heinrich Zille: „Der unbekannte Zille“.

Ausgehend von dieser Biografie und der umfangreichen Zille-Sammlung des Stadtmuseums Berlin macht der Kunsthistoriker Pay Matthis Karstens die Popularisierung und verfälschenden Vereinnahmungen von Heinrich Zille und seinem Werk zum Thema.

Im Gespräch mit Andreas Teltow, dem Leiter der Grafischen Sammlung des Stadtmuseums Berlin, wird anhand von Grafiken belegt, wie aus dem anerkannten Mitglied der Berliner Secession mit ernsthaftem inhaltlichen Anliegen das Zerrbild vom „Vater Zille“ wurde.

Heinrich Zille - Aktstudie
Heinrich Zille: Aktstudie einer liegenden Frau (Ausschnitt), Berlin, um 1902
© Stiftung Stadtmuseum Berlin

Di | 01.03.2016 | 18 Uhr
GESPRÄCH UND PRÄSENTATION: „Der unbekannte Zille“
Eintritt 3,00 / 2,00 Euro

www.stadtmuseum.de

Märkisches Museum | Stadtmuseum Berlin | Am Köllnischen Park 5 | 10179 Berlin

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.