Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kultur > 10 Jahre Kirschblütenfest in den Gärten der Welt

10 Jahre Kirschblütenfest in den Gärten der Welt

Kirschblütenfest in den Gärten der Welt

Seit 10 Jahren feiern die Gärten der Welt das Wiedererwachen der Natur mit einem Fest zu Ehren der zartrosa Kirschblüte. Ein Meer von blühenden Kirschbäumen rund um den Japanischen, Chinesischen und Koreanischen „Seouler“ Garten heißen den lang ersehnten Frühling in all seiner Pracht willkommen. Zum 10-jährigen Jubiläum wird das Kirschblütenfest am 17. April 2016 mit besonders vielen Attraktionen groß gefeiert. Das „Blüten schauen“ – japanisch auch „Hanami“ – genannt wird so zu einem Fest nicht nur für die Augen. Alle sind eingeladen, bei dieser asiatischen Tradition mitzufeiern.

Kirschblütenfest in den Gärten der Welt
Kirschblütenfest in den Gärten der Welt – Foto:
Holger Koppatsch / Grün Berlin GmbH

An diesem Tag stehen der Japanische Garten, der Chinesische Garten und der Koreanische „Seouler“ Garten ganz im Zeichen der zartrosa Blüte. Auf der Kirschblütenwiese treffen die drei asiatischen Kulturen zusammen. Ein abwechslungsreiches und farbenfrohes Bühnenprogramm, Kampfkunst und originalgetreue Modenschauen – für Jung und Alt gibt es an diesem Tag viel zu sehen.

Abseits der Bühne können die Besucher/innen sich über den Anblick von farbenfrohen Stelzen-Walk-Acts der Künstlerin „Mimi“, in traditionelle asiatische Gewänder gekleideten Trommlern oder an wunderschönen Melodie der Drachenflöte erfreuen. An unterschiedlichen Orten zeigen asiatische Kampfsportvereine ihr Können und laden Interessierte zu einem kleinen Schnupperkurs ein. Ein weiterer Höhepunkt ist die Kalligraphie- und Musikeinlage vom Sakura Klub – eine Performance aus traditioneller Tuschemalerei und Kalligraphie verbunden mit modernen Sounds. Für die Unterhaltung der Kleinen und somit große Augen sorgen die Hanami Holzspiele in XXL Format und das Basteln von asiatischen Masken und Trommeln am Chinesischen Garten.

Mittlerweile fester Bestandteil des Kirschblütenfestes in den Gärten der Welt sind die zahlreichen Cosplayer: verkleidete Gäste, die in aufwendig selbst genähten Kostümen über die Wege flanieren und zum Staunen oder Fotografieren einladen. Besonderer Höhepunkt ist der Cosplayer-Wettbewerb, bei dem das authentischste und schönste Kostüm zunächst schauspielerisch präsentiert und später mit viel Glück prämiert wird.

Die kulinarische Vielfalt asiatischer Speisen kann in einer Imbiss- und Streetfood-Meile entdeckt werden.

Anfahrt und Eingänge:

Es wird dringend dazu geraten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anzufahren. Es gibt nur begrenzt Parkplätze.

Eingänge:
Eisenacher Straße – S7 Bhf. Marzahn / Bus 195, U5 Bhf. Hellersdorf / Bus 195
Kienberg / Siegmarstr. – S5 /U5 Bhf. Wuhletal / Bus 291 (nur an Wochenenden/Feiertagen geöffnet)

Eintrittspreis: Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 3,50 € (Kinder 6 – 14 Jahre)
Jahreskartenbesitzer und Kinder bis zu 5 Jahren haben freien Eintritt.

www.gaerten-der-welt.de

Gärten der Welt in Berlin Marzahn-Hellersdorf | Eisenacher Str. 99 | 12685 Berlin

Save this post as PDF

m/s