Donnerstag, 30. März 2017
Home > Slider > 10th Combat Aviation Brigade in Europa eingetroffen

10th Combat Aviation Brigade in Europa eingetroffen

Atlantic Resolve 2017

Am letzten Wochenende sind Truppenteile der 10th Combat Aviation Brigade aus Fort Drum im US-Staat New York in Bremerhaven angelandet. Die zur 10th Mountain Division gehörende Hubschrauber-Brigade gehört zu den kampferfahrendsten Einheiten der USA und ist mit Hubschraubern der Typen CH-47 „Chinook“ und UH-60 „Blackhawk“ sowie Kampfhubschraubern AH-64s „Apache“, OH-58 „Kiowa“ ausgerüstet. In Bremerhaven werden 49 Helicopter ausgeladen und für die Verlegung nach Deutschland, Lettland und Rumänien vorbereitet.

In Deutschland werden die Hubschrauber auf den Truppenübungsplätzen Hohenfeld und Grafenwöhr für Übungen mit scharfer Munition und für die Ausbildung im verbundenen Kampf mit anderen NATO-Einheiten eingesetzt.

Die Kampfhubschrauber AH-64s „Apache“ werden mit einem weiteren Schiff direkt über die Ostsee nach Riga gebracht. Zur 10th Combat Aviation Brigade gehören rund 80 Helicopter und rund 350 Landfahrzeuge, Tankfahrzeuge und Unterstützungsfahrzeuge. Die Personalstärke der Brigade umfasst ca. 1.800 Männer und Frauen.

In Lettland und Rumänien werden die Hubschraubereinheiten im Rahmen der neunmonatigen Stationierung der „Operation Atlantik Resolve“ mit anderen NATO-Verbänden stationiert.

Operation Atlantic Resolve

Die Operation Atlantic Resolve ist eine 2014 begonnene und von den Vereinigten Staaten durchgeführte Operation zur Unterstützung und Stärkung der NATO-Alliierten in Europa. Mit ihr soll auf den Konflikt in der Ukraine und die Intervention durch Russland reagiert werden.Sie stellt keine NATO-Operation dar, sondern wird von den USA bilateral im Rahmen der European Reassurance Initiative durchgeführt und von der Bundeswehr als „Host-Nation“ logistisch unterstützt.

Seit 2014 werden verschiedene Übungen und Schulungen in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien und Bulgarien durchgeführt, um die multinationale Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich zu stärken.

Die Operation soll laut Aussage des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten das anhaltende Engagement für die kollektive Sicherheit der NATO sowie für dauerhaften Frieden und Stabilität in der Region verdeutlichen.

Beschluss des NATO-Gipfels vom Sommer 2016 in Warschau

Als Reaktion auf die neuen Methoden der russischen Kriegführung bei der Annektion der Krim und den kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine hat die NATO im Juli auf dem Gipfel in Warschau die Unterstützung der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen beschlossen.

Die NATO wird insgesamt vier Bataillone mit Kampftruppen nach Estland, Lettland und Litauen sowie Polen entsenden. Die vier Einheiten haben zwischen 800 und 1.200 Soldaten (und Soldatinnen) und stammen aus mehreren NATO-Ländern, einschließlich USA.

Die USA entsenden auch Einheiten nach Rumänien. Die Bundeswehr hat eine Einheit in Litauen stationiert. NATO-Einheiten aus Dänemark, Norwegen und den Niederlanden sind ebenfalls vor Ort.

Pressekonferenz der 10th Combat Aviation Brigade in Bremerhaven am 12.2.2017

 

Weitere Informationen:

NATO: Bundeswehr verlegt Panzertruppe nach Litauen | 15.12.2016 | Pankower Allgemeine Zeitung

Save this post as PDF

m/s