Mittwoch, 16. August 2017
Home > Themen > 17. EPA Kongress & Parken 2015 eröffnet

17. EPA Kongress & Parken 2015 eröffnet

17. EPA Kongress und Parken

Der 17. EPA Kongress und Parken 2015 wurde heute unter besten Vorzeichen und großer Besucher- und Ausstellerbeteiligung im ESTREL Hotel Berlin eröffnet. Vom 23.-25.09.2015 zeigen in Berlin 110 Aussteller aus dem In- und Ausland, vom Keyplayer der Branche bis zum Fachverlag ihre Beiträge in der Fachausstellung´. Das esamte Spektrum der Parkierungsbranche, von der Parkhaussanierung bis hin zur Beschilderung, wird gezeigt. 38% Anteil der internationalen Aussteller zeigen die Bedeutung der Messe auf. Zu den Top 3 Ländern der ausstellenden Unternehmen gehören die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz.

„Die Doppelveranstaltung von EPA Kongress und Parken wird in 2015 das Highlight für die Parken Branche. Kompetente Informationen zu aktuellen und neuen Trends und Entwicklungen im nationalen und internationalen Bereich verbunden mit der erneut deutlich gewachsenen Messe Parken machen diese Veranstaltung zum Pflichttermin für alle, in der Parken Branche Tätigen, Interessierten und Betroffenen.“, so Dr. Karl Ludwig Ballreich, Vorsitzender des Bundesverbandes Parken e.V.

Diskussionen über aktuelle und zukunftsgerichtete Themen auf dem EPA Kongress
Unterschiedliche Keynote-Vorträge verdeutlichen die Vielfalt an aktuellen und zukunftsorientierten Themen des Kongresses. Darunter der Vortrag von Prof. Petra Schäfer, Frankfurt University of Applied Sciences, welcher Parkraumpolitik von Städten im europäischen Raum vergleicht sowie der Vortrag von Ralf Bender, APCOA PARKING Holdings GmbH, der die Herausforderungen an ein modernes Parkhausunternehmen erörtert. Mit der Verleihung der angesehenen EPA Awards für herausragende Objekte in den Kategorien Neubau, Renovierung, Straßenparken, Innovation und Marketing endet der erste Kongresstag. Am zweiten Veranstaltungstag erörtert Joachim Hauser, BMW Group – welche sich auf der Veranstaltung mit dem Premium-Parkservice ParkNow als Hauptsponsor präsentiert – den globalen Trend der zunehmenden Digitalisierung von innerstädtischer Mobilität. Highlight des letzten Veranstaltungstages ist eine Podiumsdiskussion, in deren Rahmen Vertreter von Städten aus ganz Europa sowie Parkhausbetreiber ihre Visionen einer lebenswerten Stadt vorstellen und verdeutlichen, welche Rolle das Parken dabei heute und in der Zukunft spielt.
Der Kongress wird von der Mesago – einer Tochter der Messe Frankfurt GmbH organisiert.

Aussteller aus Pankow mit dabei

Aus Pankow, genauer aus Weißensee, beteiligt sich die GIVT – Gesellschaft für Innovative VerkehrsTechnologien mbH an der Messe.
Geschäftsführer Dr.-Ing. habil. Ilja Irmscher ist in der Branche als Spezialist, Planer und Berater für Parkbauten und Parksysteme gefragt. Mit seinem Unternehmen ist er auch international und bei überregionalen Projekten gefragt.
Zudem ist Irmscher von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für: Ruhenden“ Verkehr, Parken und Parkierungsanlagen“ und Autor mehrerer Fachbücher.
Auf der Messe stellt er u.a. auch sein neues „Handbuch und Planungshilfe Parkhäuser und Tiefgaragen (Architekturverlag DOM publishers) vor. Nähere Informationen: www.givt.de.

Weitere Informationen:

17. EPA Kongreß und Parken – Link

Save this post as PDF

m/s