Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kultur > 25. Hanse-Sail mit Großsegler-Treffen

25. Hanse-Sail mit Großsegler-Treffen

25. Hanse-Sail - Stadthafen Rostock

Die 25. Hanse Sail vom 6. bis 9. August in Rostock lockt mit großem Hafenfest, großen Jahrmarkt und einem eindrucksvollen Treffen der Großsegler. die Gewässer vor dem Ostseebad Warnemünde und den Rostocker Stadthafen ansteuern. Traditionsgemäß endet eine Woche zuvor das letzte Rennen der Tallship Races von Kristiansand nach Aalborg. Viele große Segelschiffe steuern nach dem 4. August quer über die Ostsee die Hanse-Sail an. In diesem Jahr hat sogar das indische Marineschulschiff „Tarangini“ die weite Fahrt nach Rostock gewagt.

25. Hanse-Sail - Stadthafen Rostock
25. Hanse-Sail – Stadthafen Rostock – Foto: Archiv Hanse Sail

Aus Tschechien ist die Brigg „La Grace“ erstmals dabei, die auf den Heimathafen Prag registriert ist. Der Nachbau wurde 2008 – 2010 von einer Gruppe Freiwilliger aus Tschechien und der Slowakei in einer ägyptischen Werft in Suez nach 300 Jahre alten Plänen der „Architectura navalis mercatoria“ des schwedischen Admirals „Fredrik Henrik af Chapman“ nachgebaut.
Die beiden Schiffseigner Josef Dvorsky and Daniel Rosecky ehrten damit dem ersten Tschechichen Kapitän Augustin Herrman, der zuerst für die Dutch West India Company“ segelte, und danach privat mit der originalen „La Grace“ auf Jagd nach spanischen Galeonen ging. Heute dient das Schiff zur Ausbildung und bildet „Landratten“ zu Seekadetten aus.

Aus Australien ist die Brigantine „Young Endeavour“ gemeldet, und auch die Bark Guayas aus Ecuador hat praktisch eine halbe Weltreise hinter sich, um an den europäischen Großsegler-Rennen teilzunehmen.

Die größten Windjammer-Flotten unterhalten inzwischen Norwegen und Polen, die jeweils mehr als zehn Schiffe ständig unter Segeln halten. In Polen wetteifern vor allem die beiden Hafenstädte Danzig und Stettin um das größte und schönste Schiff. Die „Dar Mlodziezy“ gehört der Danziger Marineakademie. Die Brigg „Fryderyk Chopin“ aus Szczecin gehört der „European School of Law and Administration“ in Warschau.

Auch mehrere russische Segler kreuzen vor Warnemünde auf, etwa die Fregatte Shtandard, die Viermastbark Sedov, die vor einer Generalüberholung steht. Zur 25. Hanse Sail kommen auch Windjammer und Schoner aus Frankreich, Groß-Britannien, Portugal oder Spanien – eine bunte europäische Mischung von „segelnden Holz und Metall.“ Doch nicht alle Schiffe legen an, denn im Rostocker Hafen reicht der Liegeplatz nur für einen Teil der Schiffe.

25. Hanse Sail: Hafenausfahrt
25. Hanse Sail: Hafenausfahrt – Foto: Archiv Hanse Sail

25. Hanse Sail mit großen Festprogramm

Die 25. Hanse Sail vom 6. bis 9. August bietet wieder ein vielseitiges Programm. Auf fast vier Kilometern im Rostocker Stadthafen – von der Silohalbinsel bis zur ehemaligen Neptun-Werft – sowie im Ostseebad Warnemünde wird den Besuchern viel geboten.
Rund 500 Stände und fast 50 Fahrgeschäfte machen die viertägige Hanse Sail zum großen Jahrmarkt in der Stadt. Auf insgesamt sieben Bühnen präsentieren nationale und internationale Künstler ein abwechslungsreiches Show-Programm. Offiziell eröffnet wird die 25. Hanse Sail am Donnerstag um 17.30 Uhr mit Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) auf der Bühne des
NDR. Einer der Höhepunkte wird wohl der Auftritt der Gruppe „Karat“, die nun 40 Jahre Bühnenjubiläum begegen.

Schiffsbesichtigungen im Hafen – Mitsegeln per Buchungszentrale

Im Rostocker Stadthafen zwischen Segelstadtion und Holzhalbinsel können über achtzig Schiffe besichtigt werden. Vom Dampfschlepper bis zum Haikutter und zum Seebäderschiff sind nicht nur Windjammer zu sehen. Die Teilnehmerliste ist im Internet veröffentlicht. Die jeweiligen Liegeplätze kann man über ein Geo-Portal herausfinden.

Wer die Gelegenheit zum Mitsegeln genießen möchte, kann sich über die Buchungszentrale zu Segeltörns auf drei Großseglertypen aus Frankreich, Schweden und Norwegen anmelden.

Für die Anreise zur Hansesail empfiehlt sich die Deutsche Bundesbahn, die ein verstärktes Zugangebot bereithält. Die Informationen wurden schon gesondert veröffentlicht: Mit der Bahn zur 25. Hanse-Sail.

Weitere Informationen:

www.hansesail.com

Save this post as PDF

m/s