Donnerstag, 24. August 2017
Home > Aktuell > 4.7.2016 | Bundespreisträgerkonzert „Jugend musiziert“

4.7.2016 | Bundespreisträgerkonzert „Jugend musiziert“

Rückblick: Grosser Moment im April 2013: Der neue Flügel wird enthüllt - Axinja Salnik, Beirat f. Rathauskonzerte, Dr. Torsten Kühne Foto: Peter Freudenreich

Am Montag, dem 4. Juli 2016, um 19 Uhr, findet im Großen Saal des Rathauses Pankow zum 3. Mal das Bundespreisträgerkonzert „Jugend musiziert“ statt. Berliner Kinder und Jugendliche, die erfolgreich die Regional- und Landeswettbewerbe 2016 durchlaufen haben und auch beim Bundeswettbewerb in Kassel Preisträger waren, stellen sich in einem traditionellen Konzert dem Publikum vor. Von der Gitarre reicht das Spektrum über Violoncello und Blockflöte bis hin zum Popgesang und der erstmals auf Bundesebene vertretenen Baglama, einem türkischen Volksinstrument.

Auch von den 13 Bundespreisträgern unserer Pankower Musikschule Bela Bartok werden Schülerinnen und Schüler zu hören sein, alle erhielten einen 1. Preis.

Das Konzert steht unter Schirmherrschaft des Pankower Stadtrats für Kultur, Dr. Torsten Kühne (CDU). Der Eintritt ist frei, Spenden zu Gunsten des Projektes „Pankow beflügeln“ sind willkommen.

Rathaus Pankow | Breite Str. 24a-26 | 13187 Berlin | www.pankow-befluegeln.de

Pankow wird beflügelt
Start der Initiative Pankow beflügeln im April 2013:
Pankow wird beflügelt durch: Beirat der Rathauskonzerte Chris Berghäuser, Heike Gerstenberger, Ann-Katrin-Albrecht.Pianist Martin Helmchen, Dirk Augustat, Steinway und Rainer Bahr, econcept (Sponsor)

Kommentar zur Kulturpolitik in Pankow:

Die Initiative „Pankow beflügeln“ gehört zu den besten Ideen von Dr. Torsten Kühne in seiner bisherigen Amtszeit. Auch das Sponsoring des Flügels wurde von ihm angestoßen! Doch im Pankower Kulturamt wird „Obstruktionspolitik“ seiten der Kulturamtsleitung betrieben – wie man unschwer an der nicht aktualisierten Internetseite erkennen kann!
Eine kluge Initiative wird damit hintertrieben – und eine Visitenkarte des Kulturbezirks Pankow wird beschmutzt! Eine der besten Gelegenheiten, um das Kultursponsoring in Pankow voran zu bringen, wird durch „spätsozialistische Paradigmen“ und unzeitgemäße Politik hintertrieben!
Hier liegt nun endlich auch ein Grund für eine Abmahnung und fristlose Kündigung des Kulturamtsleiters vor! – Denn Schaden für den Kulturbezirk ist entstanden!

Michael Springer

Save this post as PDF

a/m