Mittwoch, 13. Dezember 2017
Home > Aktuell > Abschaltungen der Pankower Allgemeine Zeitung im Juni

Abschaltungen der Pankower Allgemeine Zeitung im Juni

Digitale Innovationen für die Zeitung 5.0

Das Redaktionssystem der Pankower Allgemeine Zeitung wird im Juni weiter ausgebaut und umgebaut. Die Zeitung muss dafür mehrmals abgeschaltet werden. Die gewohnte Titelseite wird zeitweilig ohne weitere Vorankündigung durch einen Wartungsbildschirm ersetzt, auf dem der Zeitraum der Abschaltung angezeigt wird. Die Abschaltzeiten beginnen am 1.6.2017 und dauern jeweils bis zu 4 Tage. Die Umbauzeit wird Ende Juni abgeschlossen.

Was wird umgebaut?

Wichtigster Schritt: die Integration des selbst entwickelten Anzeigensystems ANZEIGIO, das zuerst mit einfachen syndizierbaren Anzeigen-Formaten und -Techniken medienübergreifend und geräteübergreifend funktioniert. ANZEIGIO steht für „Anzeigen mit intelligenten Operationen.“

ANZEIGIO ist für Smart City Dienste und digitale Anwendungen aller Art konzipiert. Mit ANZEIGIO-Ads und ANZEIGIO-IoT-Objects können alle Smart-City Angebote, Dienste, Events und Prozesse öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Architektur ist höchst nutzerfreundlich, mittelstandsfreundlich kostengünstig – und sie bietet ausschliesslich „Mittlerfunktionen & Access“.
Alle eCommerce-Funktionen und die Eingaben der Kundendaten erfolgen immer nur auf den Internetseiten der Smart-City-Akteure und Besteller der ANZEIGIO-Ads. Damit wird ein sehr einfaches Cloud-Datenschutz-Regime ohne neue Hürden geschaffen.

„ANZEIGIO-SmartCity-Use-Cases“
Ab Juni können sich innovative Unternehmen mit anwendungsreifen „SmartCity-Use-Cases“ beteiligen und ihre Innovationen direkt einem großen Zielpublikum zugänglich machen.
Einfache „SmartCity-Use-Cases“ sind z.B. die gleichzeitige Buchung von Sitzplatz und Parkplatz für Premierengäste in Theatern und Kinos. Auch die gemeinsame Buchung von Tickets und Carsharing-Mobilität ist möglich.
Etwas anspruchsvoller sind SmartCity-Packages aus „ÖPNV-Fahrkarte, Kulturticket und AfterShow-Angebot“ oder „Bus-Bed-Breakfast-Berlin“-Angebote von Hotels.

Open.Fair.Social und Open Source

ANZEIGIO-SmartCity-Use-Cases bestehen aus offen verfügbaren Technologien (OpenSource) und kundenspezifiscen Individual-Programmen, die je nach Funktionsumfang zwischen 500-2.500 € kosten, und immer wieder weiterverwendbar und modifizierbar sind.
Open.Fair.Social-Use wird vor allem kleinen Unternehmen ermöglicht: fertige ANZEIGIO-Bausteine können zu Flat-Rat-Konditionen genutzt werden.
ANZEIGIO-SmartCity-Use-Cases“ können auch in eigene Internet-Seiten fest eingebaut werden! In jedem Fall sind sie einfacher als Apps zu behandeln, und werfen praktisch keine unlösbaren Datenschutzprobleme auf. Vor allem Geschäftsstraßen- und Standortgemeinschaften können davon profitieren, ohne große Vorkosten.

Einbindung: überregionales Netzwerk für „Native Advertising“

Ein deutschlandweites Netzwerk für „Native Advertising“ wird zugeschaltet, das große crossmediale Werbekampagnen von AMAZON bis ZYXEL automatisiert zuschalten kann. Das sorgt natürlich für verstärkten Wettbewerb im lokalen Handel, weil Anzeigenplätze immer ausgebucht werden können. Vor allem große Online-Anbieter drängen in den Werbe-Markt.
Künftig wird es auch interessantere Werbung geben! In Berlin sollte als Pilot- und Leitmarkt endlich auch bessere digitale Werbung und mehr experimentelle Werbeformate „uraufgeführt“ werden!

Berlinweite Reichweiten für lokale Akteure

Lokale Einzelhändler können selbst aktiv werden und im Mediennetzwerk der Pankower Allgemeine Zeitung werben. Berlinweite Reichweiten sindd einfach zuschaltbar. Weitere digitale Bezirkszeitungen und eine neue Hauptstadtzeitung werden das erste SmartCity-Werbeumfeld in Berlin schaffen, das mit seiner Kostenstruktur allen Akteuren in der Hauptstadt neue Absatz- und Ertragsmodelle eröffnet.

Weitere Informationen:

info@pankower-allgemeine-zeitung.de

Save this post as PDF

m/s