Sonntag, 20. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Aktionswoche: Fahrrad-Codierung

Aktionswoche: Fahrrad-Codierung

Fahrräder

Die Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen beträgt bundesweit nur 10% (bei PKW rund 30%) – in Berlin sind es sogar nur knapp 5%! Deshalb empfiehlt inzwischen die Polizei Fahrräder zu kennzeichnen.
Im Falle des Wiederauffindens kann ein Rad leichter dem Eigentümer zugeordnet werden. Erwartet wird, dass gekennzeichnete Räder seltener geklaut werden, da sie sich nicht so leicht verkaufen lassen.

Neue Kennzeichnungsart für Fahrräder
Auftaktveranstaltung einer berlinweiten Aktionswoche zur Fahrraddiebstahlsprävention

Mit einer Auftaktveranstaltung hat am die Polizei Berlin am Montag, den 31. August 2015 über eine neue Strategie bei der Fahrraddiebstahlsprävention informiert. Vor dem Einkaufscenter „Schönhauser Allee Arcaden“ in der Schönhauser Allee 80 in Prenzlauer Berg gab es unter umfassende Informationen über die neue Fahrradkennzeichnung, und Hinweise, wie das Fahrrad am besten vor Diebstahl geschützt und abgestellt werden kann. Auch über das verkehrssicheres Fahrrad wurde informiert.

Polizeibeamte des Präventionsteams zeigten auch anhand von aufgebrochenen Fahrradschlössern, wo die jeweiligen Schwachstellen der Schlösser liegen. Polizeipräsident KLaus Kandt brachte den den ersten neuen Aufkleber an.

Aktionswoche zur Fahrraddiebstahlsprävention

Am Dienstag, den 1.September 2015 in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr sowie am Donnerstag, den 3. September 2015 in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr besteht auf jedem Polizeiabschnitt in Berlin die Möglichkeit, das eigene Fahrrad kostenfrei mit der neuen Fahrradregistrierung codieren zu lassen. Bitte bringen Sie hierzu einen Eigentumsnachweis sowie einen Personalausweis oder Pass mit.

Neue Aufkleber – statt Gravursystem

Das Fahrrad oder Fahrradanhänger werden jetzt mit einem individuell nummerierten Aufkleber gekennzeichnet. Dieser Sticker ist witterungsbeständig und vom Material her derart gestaltet, dass ein einfaches Ablösen nicht möglich ist. Ähnlich wie bei Siegeln auf Kfz-Kennzeichen können die Aufkleber nicht in einem Stück entfernt werden, da sie durch Manipulationsversuche zerstört werden. Fehlt der Aufkleber, ist das Fahrrad womöglich gestohlen – oder zu alt.
Im Laufe der Zeit wird sich der Aufkleber als Qualitätsnachweis schrittweise durchsetzen. Die Codierung dient vor allem dazu, die Herkunft und den Besitzer schneller auffindbar zu machen.

Weitere Informationen:

Fahrradkennzeichnung der Polizei Berlin – Link

Save this post as PDF

m/s