Donnerstag, 24. August 2017
Home > Baugeschehen > Ausbau der Wiltbergstraße ab April

Ausbau der Wiltbergstraße ab April

Pankow baut

Berlin-Buch wird zur Baustelle. Der Ausbau der Wiltbergstraße zwischen Karower Chaussee und Straße Am Sandhaus beginnt im April.

Die umfangreichen Straßenbauarbeiten werden in vier Abschnitten realsiert und sollen im Jahr 2018 abgeschlossen werden.

Begründung für die Baumaßnahmen:

„Die vorhandene Fahrbahn der Wiltbergstraße entspricht nicht mehr den bautechnischen Anforderungen zur sicheren Bewältigung des innerstädtischen Verkehrs. So ist der Fahrbahnbereich durch zahlreiche Flickstellen gekennzeichnet, Radfahrer müssen sich zum Teil im fließenden Verkehr fortbewegen. Die Gehwege sind überwiegend sanierungsbedürftig,“ schreibt das Tiefbauamt in seiner Ankündigung.

Umfang und Baukosten
„Mit der Erneuerung der Fahrbahn werden beidseitig Schutzstreifen für Radfahrer angelegt. Die Gehwege und der Bahnhofsvorplatz sowie Lichtzeichenanlagen (LZA) werden erneuert. Parallel zum Straßen- und Gehwegbau erfolgen durch die Berliner Wasserbetriebe (BWB) Arbeiten an Leitungen und Kanälen. Andere Leitungsverwaltungen wie Vattenfall, Netzgesellschaft Berlin/Brandenburg (NBB) und die Deutsche Telekom passen ihren Bestand an bzw. erneuern die Anlagen.
Die Straße erhält eine neue Beleuchtungsanlage. Bäume werden in Ergänzung des Bestandes gepflanzt.

Der Ausbau der Wiltbergstraße wird aus Mitteln des Förderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) finanziert. Die Gesamtkosten betragen 6.980.000 €.“

Vier Bauphasen sind geplant

Die Baudurchführung erfolgt in vier Phasen. Vor Beginn der eigentlichen Baumaßnahme wird die Umleitungsstrecke über die Hobrechtsfelder Chaussee, Pölnitzweg und der Straße Alt- Buch ertüchtigt.

Bauphase 1: umfasst die Arbeiten westlich der S-Bahn von der Straße Am Sandhaus bis zum Bahnhofvorplatz.

Bauphase 2: Arbeiten östlich der S-Bahn von Röntgentaler Weg bis zur Kreuzung Alt-Buch / Walter-Friedrich-Straße.

Bauphase 3: Arbeiten östlich der Straße Alt-Buch bis zur Karower Chaussee / Lindenberger Weg.

Bauphase 4: umfasst den Bereich unter der Eisenbahnüberführung.

Die Verwaltung hat die Baumaßnahmen sorgfältig geplant und abgestimmt: „Wir sind bemüht, die Unannehmlichkeiten auf ein Minimum zu beschränken. Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis für die unabdingbar notwendigen Einschränkungen, die bei der Abwicklung von Verkehrsbaumaßnahmen komplexer Art im städtischen Bereich entstehen,“ schreibt das Tiefbauamt.

Verkehrsführung in Phase 1 und 2
Während der ersten beiden Bauphasen wird der Durchgangsverkehr über die genannte Umleitungsstrecke in beiden Richtungen geführt. Da die Eisenbahnbrücke Pölnitzweg nur eine lichte Höhe von 3,90 m aufweist, müssen größere Fahrzeuge die Wiltbergstraße weiträumig umfahren.
Während der gesamten Bauzeit werden der Anlieger- und Lieferverkehr sowie die Zufahrt für Noteinsatzfahrzeuge gewährleistet. Der direkte Rettungs- und Lieferverkehr kann die Baustelle von West nach Ost (stadteinwärts) durchfahren.

Die Arbeiten zur Ertüchtigung der Umleitungsstrecke im Pölnitzweg und der Hobrechtsfelder Chaussee sind abgeschlossen.
Seit November 2014 wurden einzelne Bereiche des P & R Parkplatzes am S-Bahnhof Buch als provisorische BVG-Busendhaltestelle umgebaut, da der Haltepunkt Am Sandhaus während der Baumaßnahme nicht genutzt werden kann.

Weitere Informationen und Anwohnerinformation:

Bezirksamt Pankow – Tiefbauamt – Ausbau der Wiltbergstraße – Link

Bitte beachten Sie während der Bauzeit auch die Mitteilungen in Presse und Rundfunk zu den jeweiligen konkreten Verkehrseinschränkungen in den einzelnen Bauabschnitten.

Save this post as PDF

m/s