Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Kultur > Ausstellung:
„lens-based sculpture“

Ausstellung:
„lens-based sculpture“

Ausstellung: "lens based sculpture" in der Akademie der Künste

„lens-based sculpture“ – Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie – Im Zentrum der Ausstellung in der Akademie der Künste steht die Frage, wie sich die moderne Skulptur durch die Fotografie in eine neue künstlerische Praxis verwandelte.

Ausstellung: "lens based sculpture" in der Akademie der Künste
Ausstellung: "lens based sculpture" in der Akademie der Künste

Die Ausstellung zeigt erstmals, wie Bildhauer die Fotografie nicht nur zur Reproduktion und Inszenierung ihrer Werke benutzen, sondern fotografische Prinzipien in die skulpturalen Produktionsprozesse selbst integrieren.

Giuseppe Penone - Geometria nelle mani - 4 aprile 2004 Detail
Giuseppe Penone - Geometria nelle mani - 4 aprile 2004 Detail - Schwarzweißfotografie 30,0 x 39,4 cm Archivio Pennone

„lens-based sculpture“ präsentiert rund 200 Arbeiten von mehr als 70 internationalen Künstlerinnen und Künstlern.

Werke von Marcel Duchamp, Umberto Boccioni und Raymond Duchamp-Villon markieren den Ausgangspunkt der Schau; den Kern bilden seit den 1960er Jahren entstandene Arbeiten von u.a. John Ahearn, Tony Cragg, Valie Export, Rebecca Horn, Joan Jonas, Edmund Kuppel, Ana Mendieta, Ron Mueck, Bruce Nauman, Cady Noland, Giuseppe Penone, Hermann Pitz, George Segal, Roman Signer und Kiki Smith.

Kuratiert wurde die Ausstellung von den Bildhauern und Akademie-Mitgliedern Bogomir Ecker und Raimund Kummer sowie den Kunsthistorikern Friedemann Malsch und Herbert Molderings. Die Ausstellung ist eine Kooperation der Akademie der Künste und des Kunstmuseums Liechtenstein. Es erscheint ein deutsch-englisches Katalogbuch mit Texten von Michel Frizot, Ursula Frohne, Friedemann Malsch, Herbert Molderings, Dietmar Rübel und Annette Tietenberg sowie einem Bildessay von Bogomir Ecker und Raimund Kummer. Der Katalog wird in einer Veranstaltung am 20. Februar 2014 vorgestellt.

Das Ausstellungsprojekt wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds Berlin und die Gesellschaft der Freunde der Akademie der Künste.

Ausstellung: „lens-based sculpture“
vom 24.1.-21.4.2014

Öffnungszeiten: Mo bis So von 11 – 19 Uhr (und während der Veranstaltungen)
Ausstellungen Di bis So von 11-19 Uhr – Dienstags 15-19 Uhr freier Eintritt zu den Ausstellungen.

Verkehrsverbindungen: S Bellevue, U Hansaplatz, Bus 106

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 20057-2000, info@adk.de

Save this post as PDF

m/s