Montag, 21. August 2017
Home > Kultur > Ausstellung „Sedimente“ verlängert

Ausstellung „Sedimente“ verlängert

Helga Zaddach: Sedimente

Die Ausstellung „Sedimente“ von Helga Zaddach wird bis zum Freitag, dem 15. August 2014 verlängert.

Die Schau „Sedimente“ gibt einen Einblick, auf welche Art und Weise sich Pigmente auf einer Bildfläche ‚ablagern‘ können. Die Freude am Malen, das Spielen und Experimentieren mit Farben stehen im Mittelpunkt der Arbeiten von Helga Zaddach:

„.. Ausgangspunkt für meine Bilder sind daher meistens keine fertigen Vorstellungen, was einmal abgebildet sein soll, sondern das spontane, experimentelle Arbeiten mit Acryl oder Gouache. Auf dem Malgrund beginne ich oft erst mal mit nur einer Farbe. Entwickelt sich aus dem Malgestus mit dieser Farbe heraus eine Idee, verfolge ich sie weiter, andere Farben werden ergänzt… Spuren des Entstehungsprozesses sind Teil des fertigen Bildes. Sie geben später Hinweise auf die Dynamik und die Zufälligkeit mit der das jeweilige Bild gearbeitet wurde.“ Kunstwissenschaftlich wird man diese Art Malerei sicherlich irgendwo zwischen Informel – Action Painting – Intuitiver Malerei ansetzen können. Fallen auf den ersten Blick die intensiven Farben auf, erschließen sich beim genaueren Hinsehen oft auch leisere Zwischentöne. Die meist abstrakten Arbeiten erinnern an Meereslandschaften oder florale Mandalas.

Helga Zaddach: Sedimente

Seit ihrem Umzug im Jahre 2002 nach Berlin arbeitet Helga Zaddach für das ‚Offene Atelier‘. Mittlerweile gibt es mit ihr in Pankow an zwei Standorten solch ein Atelier: im Stadteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 und in ihrem eigenen „Vineta Atelier“ in der Vinetastraße 64.

Gezeigt wird die Schau bis zum 15.August 2014 in der Galerie im Rathaus Pankow, 1. Etage.
Geöffnet ist Montag – Freitag von 9 – 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Rathaus Pankow, Breite Straße 24 A – 26, 13187 Berlin-Pankow

Save this post as PDF

m/s