Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Berlin > Autobrände in Berlin – schlimme Statistik

Autobrände in Berlin – schlimme Statistik

Fahrzeugbrand mit Teilkasko-Deckung

Jährlich gehen rund 15.000 Autos in Deutschland in Flammen auf – Fahrzeugbrände sind somit keine Seltenheit. Nach Zahlen des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) brannten 2012 rund 15 500 Autos, mit einen Schadenaufwand von rund 61 Millionen Euro.
Rund 20-30% der ausgebrannten Autos sind auf politisch motiviert Anschläge zurück zu führen. So schätzte es der 2014 aus dem Amt ausgeschiedene Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA) Jörg Ziercke damals ein. Der Rest seien „Chaoten, notorische Randalierer, Pyromanen, andere Trittbrettfahrer und vereinzelt auch Versicherungsbetrüger.“ Viele Autobrände rühren jedoch aus Unfällen und vor allem Auffahrunfällen auf Autobahnen und Bundesstraßen her. Ferner gibt es technische Brandursachen wie Motorbrände und heißgelaufene Räder.

In Berlin führt die Berliner Polizei die Statistik, die seit drei Jahren wieder wachsende Zahlen verzeichnet.


Autobrände in Berlin – Statistik

Berlin insgesamt
2014: 249 – 2015: 179 – 2016: 348

Pankow
2014: 35 – 2015: 18 – 2016: 37

Reinickendorf
2014: 22 – 2015: 10 – 2016: 15

Lichtenberg
2014: 13 – 2015: 11 – 2016: 27

Marzahn-Hellersdorf
2014: 12 – 2015: 10 – 2016: 13

Spandau
2014: 14 – 2015: 11 – 2016: 14

Charlottenburg-Wilmersdorf
2014: 10 – 2015: 8 – 2016: 16

Mitte
2014: 34 – 2015: 15 – 2016: 30

Friedrichshain-Kreuzberg
2014: 33 – 2015: 27 – 2016: 76

Steglitz-Zehlendorf 13- 11-27
2014: 13 – 2015: 11 – 2016: 27

Tempelhof-Schöneberg
2014: 19 – 2015: 14 – 2016: 25

Neukölln
2014: 23 – 2015: 32 – 2016: 40

Treptow-Köpenick
2014: 11 – 2015: 12 – 2016: 32


Sind Autos gegen Brand versichert?

Wenn von einem Auto nur noch verkohlter Schrott übrig ist, muss das für den Halter kein finanzieller Totalschaden sein, wenn das Fahrzeug kaskoversichert ist. Über die Teilkasko sind die Gefahren Brand und Explosion versichert.

Die Teilkasko zahlt, wenn die Scheiben zerstört wurden oder das Fahrzeug angezündet wurde – allerdings nur, wenn es sich dabei nicht um Vandalismus handelt. Werden zum Beispiel bei einer politischen Demonstration mehrere Autos mutwillig von Brandstiftern angezündet, kann es sein, dass die Versicherung nicht zahlungspflichtig ist, da offensichtlich Vandalismus vorliegt!

Erst die sehr viel teurere Vollkasko-Versicherung deckt auch Vandalismus-Schäden ab (bitte in den Versicherungsbedingungen nachlesen, diese sind ganz unterschiedlich, je nach Versicherungsunternehmen).

Nach den unverbindlichen Musterbedingungen der Versicherungsbranche gilt als Brand ein Feuer mit Flammenbildung, das ohne einen bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und sich aus eigener Kraft auszubreiten vermag. Nicht als Brand gelten dagegen Schmor- und Sengschäden. Glimmen also nur die Leitungen im Motorraum durch, bleibt der Halter auf dem Schaden meist sitzen.

Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) rät, einen Brandschaden innerhalb weniger Tage nach dem Feuer bei der Assekuranz anzeigen. Besondere Umstände jedoch zu späteren Schadensmeldungen führen, wenn der Schaden zum Beispiel während der Urlaubszeit erst nach Tagen oder nach Wochen bemerkt wird.

Save this post as PDF

m/s