Montag, 23. Oktober 2017
Home > Kultur > Back from Mississippi:
Mike Seeber Trio

Back from Mississippi:
Mike Seeber Trio

Mike Seeber Trio

Vor zwei Jahren stand das Mike Seeber Trio im Berliner Frannz-Club nach nur einer gemeinsamen Probe erstmals auf der Bühne – ein sehr gelungenes Debüt! Seitdem haben sich Popularität und Fangemeinde der Band rasant vergrößert. Nach Gewinn des German Blues Challenge reiste die Band als Finalist im Januar 2014 auch zum International Blues Challenge in Memphis, Tennessee.

Mike Seeber Trio
Mike Seeber Trio – Philipp Rösch, Mike Seeber, Tobias Ridder (v.l.n.r.)

Bluesband auf Erfolgstour

Mike, Philipp und Tobias vertreten hier Deutschland im globalen Wettbewerb der Bluesbands. Zwar reichten die Stimmen der Jury nicht für einen Einzug ins Finale, doch umso überzeugender und umjubelter waren doch die Gigs der Band vor dem amerikanischen und internationalen Publikum.

Der mit Mike befreundete Bernd Römer, bekannt als Gitarrist von Karat, sagte: „Mit ihrer Dynamik haben sie die Leute zum Schreien gebracht. Was kann man sich mehr wünschen – hier an der Beale Street, in der Heimat des Blues? Es war klasse, am liebsten hätte ich mitgespielt.“

Eines der Highlights war zudem Mikes Auftritt mit den Memphis All-Stars im New Daisy Theatre, wo er von der auch in Deutschland bekannten Blues- und Soul-Sängerin ShakuraS’Aida gefeatured wurde.

Mike Seeber Trio
Mike Seeber Trio, SUN Studio Mephis TN, Januar 2014

Inzwischen ist das Mike Seeber Trio wieder zurückgekehrt und tourt durch Deutschland und wird am 29. März 2014 im FRANNZ CLUB auftreten, bevor es nach einigen weiteren Konzerten im April 2014 zum European Blues Challenge nach in Riga in Lettland geht.

Ehrlicher, dynamischer und begeisternder Blues-Sound

In seinen Konzerten erzeugt Mike Seeber, gemeinsam mit Philipp Rösch am Bass und Tobias Ridder an den Drums, einen außergewöhnlichen Druck und brilliert gleichzeitig mit seiner virtuosen Spielweise.

Nachdem derheute 36-Jährige lange Zeit als „Texas Mike“ erfolgreich in Deutschland unterwegs war, ist er seit Frühjahr 2012 auf „Echtzeit“-Tour. Ein Motto, das gleichzeitig auch das Programm beschreibt, in dem neben internationalen Standards und eigenen Songs etliche alte ostdeutsche Blueshits in einem neuen, zeitgemäßen Gewand präsentiert werden.

Der Ausnahmegitarrist, der von seinen Fans auch „das Gewitter und der neue Stern am deutschen Blueshimmel“ genannt wird, sieht sich deutlich in der Tradition der „Bye Bye Lübben City“-Generation.

Er greift das Material auf, das ihm seine musikalischen Väter, etwa Bands wie Monokel, Engerling, Jonathan Blues Band, Hansi Biebl und Jürgen Kerth, lieferten und das ihm von seinem leiblichen Vater, selbst ein leidenschaftlicher Gitarrist, schon in frühester Kindheit vermittelt wurde.

Mike Seeber Trio
Mike Seeber Trio in Concert

„Der ostdeutsche Blues basiert auf einem ganz speziellen Lebensgefühl. Damit bin ich aufgewachsen. Es ist für mich die ehrlichste Musik, die ich kenne, und deshalb spiele ich sie“, sagt Mike, der im thüringischen Nordhausen geboren wurde und mit seiner Familie heute in der Nähe von Aschersleben in Sachsen-Anhalt wohnt. Davon, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern auch lebt, berichtet sein Song „Der Spieler“, der offenkundig autobiografisch inspiriert ist. Dass Mike Seeber ein Musiker von internationalem Format ist, zeigen unter anderem seine Konzerte als offizieller Gast-Gitarrist von Randy Hansen, Lance Lopez und vom viel zu früh verstorbenen Bugs Henderson.

Vom Mississippi zurück, live im FRANNZ Club:
Mike Seeber Trio – Berlin-Konzert am 29. März 2014
21:00 Uhr – VVK 12€ – AK 15 €

FRANNZ Club – Schönhauser Allee 36 – 10435 Berlin-Prenzlauer Berg

Weitere Informationen:

Artist and Band: www.mikeseeber.de

Mike Seeber Trio: Mike Seeber, g, voc; Philipp Rösch, bg; Tobias Ridder, dr

Save this post as PDF

m/s