Montag, 26. Februar 2018
Home > Bezirksnachrichten > Baumfällungen im Anton-Saefkow-Park

Baumfällungen im Anton-Saefkow-Park

Baumarbeiten und Kronenrückschnitt

/// Glosse /// – Das Bezirksamt Pankow hat Baumarbeitet im Anton-Saefkow-Park angekünigt, die vom 6. – 28. Februar 2018 durchgeführt werden. In der Ankündigung in Verlautbarungssprache werden zunächst einige rhetorische Schleifen eingebaut, die über den Verlust hinwegtrösten sollen, denn jeder verlorene Baum entwertet das bisherige Grün:

„Im Rahmen der Maßnahmen zur Aufwertung des Anton-Saefkow-Parks sind Baumfällungen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit und der Aufwertung des Gehölzbestands erforderlich.“

Die Vögel können sich glücklich schätzen, denn es wird auch Rücksicht auf sie genommen:

„Die Arbeiten werden vor der Brutzeit der Vögel im Zeitraum vom 6. bis 28. Februar 2018 durchgeführt.“

So sind die potentiellen Brutbäume nicht mehr da, wenn Vögel zu brüten anfangen wollen.

Die Motorsägen werden die Baumkulisse des Parks verändern:

„Betroffen sind zwei Großbäume im Bereich des Brunnens an der Greifswalder Straße / Anton-Saefkow-Straße sowie ein Teil der Bäume entlang der Parkwege zwischen Eugen-Schönhaar-Straße und Bötzowstraße.“

Die Baumbeschau hat typische Alterskrankheiten von Bäumen festgestellt:

„An den Großbäumen, einer Rotbuche und einem Götterbaum, wurde intensiver Pilzbefall festgestellt, wodurch die Standsicherheit der Bäume nicht mehr gegeben ist und diese zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit gefällt werden müssen.“

Ansonsten ist der Sparkurs bei öffentlichen Grünanlagen und Baumpflege in seinen Folgen zu bearbeiten:

„Ein Teil der Bäume entlang der Parkwege, darunter Robinien, Pappeln, Kirschen, kleine Platanen, Hainbuchen und Ahorn, sind in schlechtem Zustand und behindern zum Teil die Entwicklung benachbarter Gehölze. Durch die Rodung von nicht erhaltenswerten Bäumen wird die Entwicklung angrenzender Gehölze unterstützt und der Gesamtbestand durch Auslichtung und Neupflanzung an geeigneten Stellen aufgewertet.“

Immerhin: der Eingriff in die Park-Natur wird ausgeglichen, auch wenn es Jahrzehnte Wachstum erfordert:

„Als Ersatz werden im Rahmen der Arbeiten im Park 33 Bäume neu gepflanzt.“

Save this post as PDF

m/s