Montag, 18. Dezember 2017
Home > Kultur > Benefizkonzert „Jugend musiziert“

Benefizkonzert „Jugend musiziert“

Rathaus Pankow

Benefizkonzert „Jugend musiziert“
Veranstaltung am Montag, dem 7. Juli 2014

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“, das bundesweit einmalige Projekt musikalischer Nachwuchsförderung, hat auch in diesem Jahr wieder erfolgreich stattgefunden und am 12. Juni 2014 seinen Abschluss gefunden. Eine Rekord-Zahl von insgesamt 2.493 jungen Musikern hatte sich für den diesjährigen Bundeswettbewerb qualifiziert, 98 von ihnen kamen aus Berlin. 65 Preise wurden auf Bundesebene an Berliner Teilnehmerinnen und Teilnehmer verliehen. Dies ist auch in diesem Jahr eine sehr gute Bilanz für die Berliner Kinder und Jugendlichen. Zwölf von ihnen sind in der Region Berlin-Nord beheimatet.

Dr. Torsten Kühne (CDU), Bezirksstadtrat für Verbraucherschutz, Kultur, Umwelt und Bürgerservice erklärt dazu:

„Die Musikschule Béla Bartók veranstaltet auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Jugend-musiziert-Regionalausschuss ein Konzert mit Bundes-Preisträgerinnen und Preisträgern der Region Berlin-Nord im Ratssaal des Rathauses Pankow.

Die Interpreten haben u. a. an den Wettbewerben der Kategorien Klavier solo, Bläser-Ensemble, Neue Musik teilgenommen“.

Das Konzert findet am Montag, dem 7. Juli 2014 als Benefizkonzert im Rahmen des Projektes „Pankow beflügeln“ im Großen Ratssaal, Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, um 19 Uhr statt.

Das Bezirksamt Pankow verfolgt damit den Anspruch, dass Konzerte auf hohem künstlerischem Niveau für alle Pankowerinnen und Pankower erlebbar sein müssen. Durch das Konzert sollen auch die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bundeswettbewerb aus dem Norden Berlin Dank und Anerkennung erfahren.

Save this post as PDF

m/s