Montag, 18. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Beste Karrierechancen in der dualen Ausbildung

Beste Karrierechancen in der dualen Ausbildung

Überreichung des IHK-Qualitätssiegels an die GEBIFO GmbH

Die IHK Berlin arbeitet eng mit Industrie und Wirtschaft zusammen und wirbt für die weitere Qualifizierung von Ausbildungswegen und vor allem für das System der Dualen Ausbildung. Hier werden auch beste Karrierechancen gesehen. Berlin befindet sich dabei in vielen Branchen auf Erfolgskurs. Auch die Industrie wächst in Berlin in vielen innovativen Produktionsbereichen.
Digitalisierung, Internationalisierung und Innovationsfreude haben Berlin wieder in die Spitzengruppe der deutschen Industriestandorte gebracht.

Überreichung des IHK-Qualitätssiegels an die GEBIFO GmbH
Überreichung des IHK-Qualitätssiegels an die GEBIFO GmbH:
Manuela Zauritz, Anne Micknaß, Dr. Thilo Pahl (Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung der IHK Berlin),
Peter Albrecht, Kerstin Preuß, Lisa-Marie Lorenz (Auszubildende zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung), Conny Albrecht – Foto: Michael Holz

Fachkräftesicherung und attraktive Chancen
Ein entscheidender Faktor für die weitere Entwicklung der Industrie in der Hauptstadt ist die Fachkräftesicherung. Berliner Industriebetriebe investieren besonders in die duale Ausbildung und eröffnen jungen Berufseinsteigern so exzellente Karrierechancen.

Die duale Ausbildung steht bei Berliner Betrieben hoch im Kurs: 2015 wurden fast 1000 mehr betriebliche Ausbildungsplätze angeboten als im Vorjahr. Die Aussichten auf einen erfolgreichen Berufseinstieg in der Industrie stehen auch weiterhin gut. Laut IHK-Fachkräftemonitor werden bis 2020 in Berlin 1200 beruflich ausgebildete Fachkräfte für diesen Wirtschaftszweig fehlen.

Auszeichnung für excellente Ausbildung
Die Industriebetriebe locken dementsprechend mit attraktiven Angeboten: Von den 33 Betrieben, die 2015 von der IHK Berlin für ihre exzellente Ausbildung ausgezeichnet wurden, gehören 10 zur Industrie. Allein diese 10 ausgezeichneten Betriebe bieten bereits über 200 freie Ausbildungsplätze mit Start 2016 in der IHK-Lehrstellenbörse an.

Die Top-5-Ausbildungsberufe
Das Bild der digitalen Hauptstadt spiegelt sich auch in den Top-5-Ausbildungsberufen im gewerblich-technischen Bereich wider: Der Beruf Fachinformatiker/in steht hier unangefochten an der Spitze; auch der IT-Systemelektroniker gehört zu den fünf beliebtesten Berufen in diesem Bereich. Außerdem finden sich an der Spitze der Liste die Klassiker Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in und Elektroniker/in.

IHK BERLIN

Industrie stark vertreten
IHK-Bildungsgeschäftsführer Dr. Thilo Pahl: „Die Berliner Industrie steht für all das, was die Wirtschaft 4.0 so spannend macht: Innovation, Internationalität, Digitalisierung. Wer als junger Mensch einen praxisnahen Einstieg in dieses begehrte Arbeitsumfeld sucht, ist in der dualen Ausbildung bestens aufgehoben. Unter den von der IHK ausgezeichneten Ausbildungsbetrieben ist keine Branche so oft vertreten wie die Industrie. Das zeigt wie wichtig die Ausbildung auch für innovationsträchtige Wirtschaftszweige ist.“

Ausgezeichnete Ausbildungsqualität auch in Pankow
Auch in Pankow leisten Unternehmen wichtige Beiträge zur Ausbildungsqualität in der Dualen Berufsausbildung. So sind etwa das ABB-Trainingscenter in Wilhelmsruh und das Tiefbau- und Rohrleitungsbau-Unternehmen Frisch & Faust in der Liste mit dem IHK-Siegel für excellente Ausbildungsqualität verzeichnet.

Unter den ausgezeichneten Unternehmen ist auch die GEBIFO – Gesellschaft zur Förderung von Bildungsforschung und Qualifizierung mbH in Französisch-Buchholz. Die GEBIFO versteht sich als Dienstleister für Fachkräftesicherung und Organisationsentwicklung. Das Team um den geschäftsführenden Gesellschafter Peter Albrecht hilft Unternehmern, ihre Weiterbildung flott und fit zu machen, indem es Projekte der beruflichen und betrieblichen Bildung koordiniert und organisiert.

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen werden beraten, selbst Strategien der Fachkräftesicherung zu entwickeln. Dabei wird praktisch und umsetzungsorientiert gedacht. Peter Albrecht: Wir unterstützen Unternehmen auch im Rahmen der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“.

Modern – originell – wirksam: Chefs bewerben sich beim AZUBI
Mit dem Konzept „Azubimarketing – Wie bewerbe ich mich beim Azubi?“ wird ein Blickwechsel hergestellt, um Unternehmern zu helfen, Fachkräftenachwuchs für sich zu begeistern und zu binden. Dabei wird insbesondere auch die Brücke zwischen den Generationen hergestellt, denn heutige Jugendliche „ticken“ oft etwas anders als die Unternehmergeneration.

Mit dem innovativen Beratungsansatz wird auch der wirtschaftliche Erfolg abgesichert: faire Jobchancen, gut ausgebildete Fachkräfte und eine gute Kommunikation sorgen heute für eine Win-Win-Situation zwischen Unternehmen und Mitarbeitern.

Weitere Informationen:

www.ihk-berlin.de/qualitaetssiegel

www.gebifo.de

Save this post as PDF