Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kultur > Biomimikry für das menschliche Gehirn

Biomimikry für das menschliche Gehirn

Kunsthochschule Weißensee

Biomimikry für das menschliche Gehirn – Vortrag des Hirnforschers Timothy Kennedy

Der renommierte kanadische Neurologe Prof. Dr. Timothy Kennedy stattet im Mai der Kunsthochschule Berlin Weißensee einen Besuch ab. Im Rahmen des Anatomie-Unterrichts von Prof. Tyyne Claudia Pollmann ist er zu einem eintägigen Workshop mit Studierenden eingeladen. Teil des Besuchs wird ein öffentlicher Vortrag sein, in dem er seine wegweisenden Forschungen über das menschliche zentrale Nervensystem vorstellt. Timothy Kennedy, Professor am Fachbereich Neurologie, Neurochirurgie, Anatomie und Zellbiologie der McGill University in Montreal, forscht unter anderem über den biochemischen Mechanismus, der die Bildung neuer Synapsen an einer Nervenzelle, ihre Instandhaltung und Plastizität steuert. Auf dem Gebiet des Neuro Engeneering arbeitet der Hirnforscher an Studien, die das Ziel haben defekte Nervensysteme mit Hilfe von stabilen synthetischen Verbindungen zu reparieren.

Freitag, 16. Mai 2014, 17 Uhr
Timothy Kennedy: Biomimicry and the Synthetic Synapse: Building a Better Brain-Machine Interface

Aula der Kunsthochschule Berlin Weißensee, Bühringstraße 20, 13086 Berlin-Weißensee

Save this post as PDF

m/s