Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Blitzeis, Glatteis, Schneeglätte …

Blitzeis, Glatteis, Schneeglätte …

Lange Zeit war es warm, einem ungewöhliche warmen November folgte ein bisweilen frühlingshafter Dezember mit Kirschblüten zum Jahreswechsel. Doch nun, Mitte Januar 2014 ist Schluß mit lustig. Gestern Blitzeis, Ausnahmezustand, viele, viele Verletzte und überlastete Notruf- und Einsatzdienste. Heute nun verschärfte sich die Lage abermals: Wetterwarnung, Glättechaos in ganz Brandenburg und aktuell Schneefall.

Blitzeis und Eisglätte: Gefahr für Ältere und Gehbehinderte

Aktuelle Wetter- und Warnlage

Der Deutsche Wetterdienst vermeldet „an der Südwestflanke eines Skandinavienhochs eine nordöstliche Strömung kalter Kontinentalluft, die in den Nordosten gelenkt wird.“ Derartig Wetterlagen bedeuten bei uns regelmässig zu dieser Jahreszeit den Wintereinbruch.

Glatteis und Glätte (auch Unwetter) werden gemeldet: „Vom Norden und Osten in die Mitte ausgreifend leichter Regen oder Nieselregen, verbreitet mit Glatteis, auch Unwetter. Sonst gebietsweise Glätte durch überfrorene Nässe oder etwas Schneematsch, im Westen und Südwesten in tiefen Lagen frostfrei.

Die sich verstärkende Schneelage wird lapidar beschrieben: „Im Tagesverlauf im Nordosten zunehmend Übergang der Niederschläge in Schnee, womit sich die Glatteissituation entspannt.SCHNEEFALL:Im Nordosten geht der gefrierende Regen heute allmählich in Schnee über. Dabei werden aber nur geringe Neuschneemengen erwartet.

Ausnahmezustand bei der Feuerwehr

Die Feuerwehr hatte gestern ab 8 Uhr den Ausnahmezustand verkündet, und arbeitete bis in den Abend über viele Stunden am Limit. Auch an die privaten Krankentransportunternehmen wurden Notfalleinsätze abgegeben, weil der eigene Fuhrpark überlastet war. Auch heute ist die Lage angespannt und es gibt viele Glatteisunfälle. Auf der Stadtautobahn in Neukölln verunglückte ein Sattelzug und verurschachte 4 Stunden Stau.
Um 8:24 wurde der Ausnahmezustand ausgelöst – und mehrere Einsatzfahrzeugbesatzungen wurden aufgelöst, um insgesamt neun zusätzliche Rettungswagenbesatzungen auf die Straße schicken zu können.
Bis Mittag gab es über 400 Glatteisunfälle – meist Stürze und Sturzverletzungen auf Gehwegen. Pankow gehört mit zu den Unfallschwerpunkten.

Privater Winterdienst bei Glatteis im Einsatz
Winterdienst bei Glatteis im Einsatz

BSR gut vorbereitet

Die BSR war schon am frühen Montag mit 480 Fahrzeugen und 2.100 Mitarbeitern gestartet. Die Einsatzplanung in Zusammenarbeit mit der Wettereinsatzwarnung von MeteoGroup hatte sich wieder einmal als zuverlässig erwiesen. Durch Verlängerung der Spätschicht bis Mitternacht und eine auf 3 Uhr heute früh vorgezogene Frühschicht hatte die BSR das Hauptnetz von 10500 Kilometer Straßen, 320 Kilometer Stadtautobahnen sowie Radwege und Fußgängerüberwege im Bereich von 18500 Kreuzungen im Griff.
Dabei kamen neben Streusalz vor allem auch Flüssigsalz zum Einsatz. Die Handreiniger streuen in der Regel Split.

Auch für den 22.1.2013 gibt es bereits eine Einsatzplanung, die sich am prognostizierten Bedarf der MeteoGroup-Wetterfrösche orientiert.

Schneebeseitigung mit dem BSR-Räum- und Streufahrzeug
Schneebeseitigung mit dem BSR-Räum- und Streufahrzeug

Schloß Schönhausen: Tor zu – Tor auf

Major Lammert von der Bundessicherheitsakademie (BAKS) sandte heute um 10:27 eine ungewöhnliche Warnung:

„Die BAKS informiert die Öffentlichkeit über die Schließung der Durchfahrt Ossietzkystraße in Verlängerung der Schlossanlage Schönhausen. Grund hierfür sind die gegenwärtigen Witterungsverhältnisse. Am 20.01.14 hat die „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten“ beschlossen, aufgrund der bereits geschehenen Unfälle den Bereich der Schlossanlage für den Personenverkehr zu schließen.
Dieser Maßnahme hat sich die Bundesakademie für Sicherheitspolitik angeschlossen. Die Schließung wird bis auf weiteres andauern. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Maßnahme gebeten.“

Normalerweise ist so etwas keine Meldung wert, doch an diesem historischen Ort wird es zum Ereignis, weil die letzte Schließung der Toranlage praktisch 25 Jahre zurückliegt.

Doch schon eine halbe Stunde später folgte ein korrigierender Hinweis: „Die „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten“ hat soeben mitgeteilt, dass der Bereich der Schlossanlage für den Personenverkehr wieder geöffnet wird. Dieser Maßnahme hat sich die Bundesakademie für Sicherheitspolitik anzuschließen.“

Glätte- und Unfallmeldungen aus Pankow

In Pankow sind viele Glätteunfälle passiert. Aber die große Zahl der Unfälle ist redaktionell nicht zu erfassen. Deshalb wird hier die Kommentarspalte (siehe ganz unten) geöffnet.
Die besten Tricks wie der Glätte zu begegnen ist, nicht gestreute Wege, nicht geräumte Bushaltestellen, auch Begebenheiten und Unfallbilder können hier bekannt gegeben werden.
Schreiben Sie uns Ihre Kommentare und Beiträge. m/s

Weitere Informationen:

Der Schnee kommt … 6.12.2013 – Pankower Allgemeine Zeitung

Save this post as PDF

m/s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.