Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kultur > Brauchen wir neue Modelle der Kulturförderung?

Brauchen wir neue Modelle der Kulturförderung?

Thomas Oberender, © Lucie Jansch

Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, hat sich in einem Beitrag zum Thema Kulturförderung geäußert, und fragt nach, ob wir neu Modelle der Förderung von Kunst und Kultur brauchen.

Kulturförderung:
In so viel Gunst stirbt alle Kunst
Von Thomas Oberender | 1.12.2015 | Cicero

In acht Thesen fordert Oberender zum Nachdenken und zur Diskussion auf und provoziert:

„Nur frei kann wachsen, was bleibt. Kein Projektgeld hilft da, kein Chichi!“

Thomas Oberender, © Lucie Jansch
Thomas Oberender, © Lucie Jansch

Am 10. Dezember stellt er sich in einer öffentlichen Diskussion im Aufbau-Haus:

Brauchen wir neue Modelle zur Kulturförderung?

Diskussionsveranstaltung mit Thomas Oberender (Intendant der Berliner Festspiele),

Ilia Papatheodorou (She She Pop – Performance-Kollektiv) und

Stephan Muschick (RWE Stiftung).

Moderation: Alexander Kissler (Cicero – Magazin für politische Kultur).

Begrüßung: Sven Sappelt (CLB Berlin).

10.12.2015| 19.00 Uhr

CLB Berlin, Aufbau Haus | Prinzenstr. 84.2 | 10969 Berlin-Kreuzberg

Save this post as PDF

m/s