Mittwoch, 22. November 2017
Home > Berlin > Braucht die Polizei Berlin einen Polizeibeauftragten?

Braucht die Polizei Berlin einen Polizeibeauftragten?

Polizeibeauftragter für Berlin?

Die Berliner Polizei und ihre Führung stehen wegen einer Vielzahl von Vorfällen und Themen in der Kritik. Die Ursachen sind vielfältig, und sind vor allem auch einer überzogenen Sparpolitik geschuldet. Aber nicht alles ist allein auf das Sparen zurückzuführen.

Es gibt auch Probleme in der Führungskultur, und in der Mitarbeiterführung und Arbeitssicherheit, die sich in langen Jahren aufgebaut haben.

Veränderung tut Not! – Eine nachhaltig wirksame Lösung wäre die Einführung eines Polizeibeauftragten nach dem Muster der Wehrbeauftragten der Bundeswehr. Ein Polizeibeauftragter, der durch das Parlament berufen wird, wäre zugleich Vertrauens- und Kontrollinstanz.

Es wäre ein Amt, das die Voraussetzungen für eine lösungsorientierte Fehlerkultur in der Polizei Berlin und im Verhältnis von Politik und Polizeiführung zueinander schafft.

Ein Kommentar in der Tempelhof-Schöneberg Zeitung greift das Thema auf:

Braucht Berlin einen Polizeibeauftragten?

Save this post as PDF

m/s