Mittwoch, 23. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > BSR sucht Dreck-Ecken

BSR sucht Dreck-Ecken

BSR-Kehrmaschine in Prenzlauer Berg

Die Berliner Stadtreinigung hat wieder ihre „Dreckecken-Hotline“ geschaltet, um noch nicht entdeckte „Schmuddelecken“ schnell beseitigen zu können. Bürgerinnen und Bürger können nun ihre persönlichen Hinweise telefonisch oder online weitermelden. Der BSR-Service arbeitet schnell und effizient.

Dreckecken-Hotline vom 28. April bis 9. Mai

Die Berliner Stadtreinigung (BSR) schaltet ihre alljährliche Dreckecken-Hotline vom 28. April bis zum 9. Mai. Nachdem die BSR die Frühjahrsgrundreinigung bereits in der ersten Aprilhälfte abschließen konnte, haben Bürgerinnen und Bürger nun die Möglichkeit, neu entstandene oder versteckt gelegene Schmuddelecken auf besonders einfache Weise zu melden.

Das kann unter der eigens dafür eingerichteten Telefonnummer 7592-5888 geschehen oder per Internet unter www.BSR.de/dreckecke

Die BSR kümmert sich darum, dass die gemeldeten Verschmutzungen zügig beseitigt werden. Dreckecken, für deren Beseitigung die BSR nicht verantwortlich ist, werden an die zuständigen Stellen weitergemeldet. So liegen manche Dreckecken nicht auf dem öffentlichen Straßenland, sondern an dessen Rändern.

Mitunter müssen deshalb Privateigentümer, das Grünflächenamt, oder die Verwaltungen von Berliner Forsten und Bundesstraßenverwaltung einbezogen werden. In der Nähe von Kleingartenanlagen finden sich mitunter auch wilde Kompost-Haufen, bei denen die BSR auch die Verursacher ausfindig machen kann.

Erreichbarkeit der Hotline

Die Dreckecken-Telefonnummer ist montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr erreichbar. Anruferinnen und Anrufer sollten Art und Ort der entdeckten Verschmutzung möglichst genau beschreiben.

Bei der Ortsbeschreibung bitte Straße, Hausnummer und Bezirk sowie idealerweise Postleitzahl angeben.

Wer Schmuddelecken unter www.BSR.de/dreckecke meldet, wird gebeten, das E-Mail-Formular vollständig auszufüllen.

Unter dem angegebenen Link kann übrigens auch der Abarbeitungsstand der gemeldeten Dreckecke verfolgt werden. Ein Klick in die Karte zeigt den aktuellen Putzstatus der gemeldeten Dreckecken nach Bezirken. In Pankow sind derzeit 30 Dreckecken gemeldet, viele davon sind bereits „in Bearbeitung“ oder sogar schon „erledigt“.

BSR prüft Zuständigkeit

Die BSR ist in der Regel ausschließlich für die Reinigung des öffentlichen Straßenlandes zuständig, das heißt die Männer und Frauen in Orange sorgen für Sauberkeit auf öffentlichen Straßen, Plätzen sowie Gehwegen. Gleichwohl können über die Dreckecken-Hotline auch solche Verschmutzungen gemeldet werden, die nicht in den Verantwortungsbereich der BSR fallen – zum Beispiel Schmuddelecken in Grünanlagen. Die BSR gibt diese Meldungen dann an die zuständigen Institutionen weiter, etwa an die Bezirksämter.

Kosten illegaler Müllbeseitigung

Das Land Berlin wendet alljährlich Millionenbeträge für die Beseitigung illegaler Abfälle auf. Im Jahr 2006 waren dies 25.000 m³ , eine Schlange von Containerfahrzeugen mit ca. 5km Länge. Die Kosten für dieses rücksichtslose und umweltschädliche Verhalten tragen alle Steuerzahler: allein in 2006 mussten 7,8 Mio € Steuergelder vom Land Berlin aufgewendet werden. Im Jahr 2011 waren es etwa 22.800 Kubikmeter.

Im Jahr 2012 wurde die Berliner Stadtreinigung (BSR) allein in Pankow 1636 Mal mit der Entsorgung illegaler Ablagerungen vom Ordnungsamt beauftragt.

Die Bußgelder sind dafür übrigens angemessen hoch: bis zu 50.000 € je nach Schwere des festgestellten Verstoßes muß ein Verursacher zahlen – wenn er dingfest gemacht wird.

Kontakt:

Hotline: 030-7592-5888
Internet: www.BSR.de/dreckecken

Save this post as PDF

m/s