Home > Aktuell > Buchcaroussell: Interessenbekundungsverfahren (Vorinformation)

Buchcaroussell: Interessenbekundungsverfahren (Vorinformation)

Buchladen

Das Buchcarousell auf der Titelseite der Pankower Allgemeine Zeitung ist ein erfolgreiches Konzept für das digitale Buchmarketing. Auf den ersten Klick liefert es die wichtigsten Buchinformationen, sowie Datum und Ort der nächsten Lesung in Pankow oder Berlin. Das farbige Buchcover ist der erste Berührungspunkt – wir sagen Touchpoint dazu! Anklicken oder berühren auf dem Smartphone – und der Blick auf Buchbeschreibung, nächste Lesung und Shop-Links öffnet sich.

Das Buchcarousell ist Teil eines neuen Konzepts für Anzeigen in digitalen Medien, das für „SmartCities“ und SmartRegions“ konzipiert ist. Der Name ANZEIGIO wurde gewählt, als Abkürzung für „Anzeigen mit intelligenten Operationen“.

Unter dem Namen ANZEIGIO Buchcarousell wird eine Fair.Open.Social-Lizenz vergeben, die es ermöglicht, das ANZEIGIO Buchcarousell als „Handelsplattform“ zu nutzen. Das Buchcover ist der Bezugspunkt. Als Touchpoint liefert es auch einen Link zu einem Online-Shop.

Digitale soziale Marktwirtschaft als Konzept in SmartCities

ANZEIGIO-Technologien werden so etwas wie eine „Garantenstellung“ für digitale-soziale Marktwirtschaft“ einnehmen, und Marktzugang, Aufmerksamkeit und Verkaufschancen vermitteln. Die Fair.Open.Social-Lizenzen werden nach Interessenbekundung und Ausschreibung zunächst jährlich vergeben.

Links, Touchpoints und komplexere Smart-City-Anwendungen werden so etwas wie die neue digitale Währung in der intelligenten und sozialen Stadt, die direkte Geschäfte ohne Zwischenhandel erlauben.

Das ANZEIGIO-Buchcarousell ist Teil der ANZEIGIO-Smart-City-Anzeigentechnologie, die umfassend weiter entwickelt wird: ANZEIGIO wird künftig auch energiesparend mit dem Internet der Dinge zusammen arbeiten!

Der Online-Kauf mit Direktauslieferung durch die lokale Buchhandlung wird damit möglich. Die lokale Auslieferung per Drohne, Lieferdienst oder Roboter-Kurier kann künftig auch vollständig automatisiert werden. Die Auslieferung in Fast-Echtzeit wird möglich (nearRealtime-Delivery).

ANZEIGIO – Anzeigen mit intelligenten Operationen

ANZEIGIO basiert bisher auf einfachen Javascript- und Webtechnologien. In der Pankower Allgemeine Zeitung und im angeschlossenen Mediennetzwerk kann das ANZEIGIO Buchcaroussel auch schon über mehrere Bezirkszeitungen und Themenportale syndiziert werden.
ANZEIGIO wird zu einer Cloud-Lösung mit vielen eigenständigen Anzeigenanwendungen weiter entwickelt.

Geplant ist, diese auf beliebigen Internetseiten innerhalb einer Stadt gleichzeitig zu syndizieren.

Schon jetzt ist die eigenständige Syndizierung in mehreren digitalen Zeitungen und Themen-Portalen möglich, die eine inklusive digitale Öffentlichkeit und EU-Datenschutz und „digitale Unversehrtheit der Person“ sicher stellen.

Ab 1. Februar 2018 kann das Buchcarousell auch als eigenständige Anwendung in konnektierten Internetseiten in Berlin gebucht werden.

Die Fair.Open.Social-Lizenz emöglicht es lokalen Autoren, Verlagen und Buchhändlern digitalen Direktverkauf ohne zusätzliche Provisionsabschläge oder Volumengebühren anzubieten. Der kostentreibende Aufwand von eigenen Webshops kann ggf. sogar ganz entfallen. Damit wird kostengünstiger Nahbereichs-Service-Absatz in der Stadt erheblich erleichtert.

ANZEIGIO Buchcarousell
ANZEIGIO Buchcarousell: „Tante Emma“ schlägt Amazon in der SmartCity! – Grafik: © ANZEIGIO

Fair.Open.Social-Lizenzierung

Der Clou von ANZEIGIOs liegt in der Fair.Open.Social-Lizenzierung der Anzeigentechnologie. Die Intention: intelligente Städte benötige inklusive und soziale Märkte, um nachhaltig und sozial funktionieren zu können. Die Fair.Open.Social-Lizenzierung wird eine „Plattformökonomie für digitale-soziale Marktwirtschaft“ absichern, die offenen Marktzugang für Künstler, Schöpfer und kleine Unternehmen schafft, ohne große Technologie-Hürden aufzubauen.

Nicht skalierbare, lokale und regionale Geschäftsmodelle sollen neben weltweit skalierten Geschäftsmodellen koexistieren können, und fairen offenen Wettbewerb nutzen können.

Universelles Konzept für Zeitungen in „SmartCities“ und SmartRegions“

Für das ANZEIGIO-Buchcarousell werden Partner gesucht, die mit Köpfchen und Leidenschaft „Bücher“ präsentieren und direkt verkaufen möchten. Es ist eine Chance für Autoren, Redaktionen, Verlage und Buchhändler.

Die Fair.Open.Social-Lizenzierung wird nach und nach auch anderen Redaktionen, Zeitungen und Verlagen zugänglich gemacht, denn es entsteht eine Technologie, die das Internet der SmartCities im Blick hat, und mindestens selbsttragfähige Ökonomien.

Die Fair.Open.Social-Lizenzierung wird eine Regulierungspolitik „von Unten“ entfalten, denn durch ausgeklügelte und überschaubar einfache Technologien kann die ANZEIGEN-Intelligenz künftig in Internetseiten, Funkmasten, IoT-Gateways oder USB-Funksticks und sogar Verkaufsautomaten eingebaut werden.

ANZEIGIO-Buchcaroussell: Interessenbekundungsverfahren (Vorinformation)

Die geschäftliche Nutzung des Buchcaroussells wird in einer beschränkten Aussschreibung zunächst für ein Jahr vergeben. Die Pilot-Laufzeit beginnt vom 1.3.2018 bis zum 31.3.2019, und kann im Erfolgsfall beliebig verlängert und erweitert werden.

Die Mindestvoraussetzung ist der Betrieb eines Internet-Shops mit mindestens 10 Büchern. Als technische Mindestvoraussetzung ist ein Webshop auf einem einzigen Smartphone zulässig (Empfohlen: Shopware).

Das Interessenbekundungsverfahren (Vorinformation) dient dazu, Interessenten für eine beschränkte Ausschreibung zu gewinnen. Teilnehmen können:

– lokale Verlage aus Pankow und Berlin-Mitte
– inhabergeführte Buchhandlungen aus Pankow
– Autoren & Autorinnen oder Vereinigungen
– Lokalzeitungen mit Kulturthemen und überregionale Zeitungen
– überregionale Buchvertriebe und – Verlage
– weltweiter und regionaler Online-Handel (Metropolen-Region-Berlin).

Stichtag für die Abgabe der Interessenbekundung

Interessenbekundungen sind bis zum 31.12.2017 um 23.59 Uhr einzureichen (Stichtag).

Teilnahmegebühr & Schutzgebühr

Die Erstinformation nach Abgabe der Interessenbekundung ist kostenfrei. Die Teilnahme an der beschränkten Ausschreibung ist mit einer Schutzgebühr von 58,– € zuzügl. MWST. belegt.

Lizenz in Pankow

Die Lizenz für das ANZEIGIO-Buchcaroussell in Pankow wird mit Präferenz für Startups, Buchhändler und Verlage aus Pankow vergeben. Sollte es keine Interessenten aus Pankow gegen, wandert die Präferenz zu einem der nächsten Smart-City-Bezirke Charlottenburg-.Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Friedrichshain-Kreuzberg usw.

In Berlin können mehrere Lizenzen für attraktiv platzierte Buchcarousells in mehreren Bezirkszeitungen vergeben werden. Es gibt auch die Möglichkeit von reinen „lokale Geschäftsstraßen-Lizenzen“, die im Bezirk Pankow ausgewählt werden können.

Interessenbekundungen

Erstinformationen und Interessenbekundungen können schriftlich mit Klarnamen-Adressen angefordert werden:

redaktion@pankower-allgemeine-zeitung.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.