Samstag, 18. November 2017
Home > Berlin > BVG testet weiteren E-Bus

BVG testet weiteren E-Bus

Bus VDL Citea SLF-120 mit Elektroantrieb

Die BVG will verstärkt auf Elektromobilität setzen, und testet ausgiebig moderne Busse mit Elektroantrieb. Seit 2015 fahren auf der Linie 204 zwischen Bahnhof Zoo und Südkreuz Elektrobusse. Hier sind vier Busse vom Typ Solaris Urbino electric im Einsatz, die per Induktion an den Endhaltestellen aufgeladen werden.

Daneben testet die BVG weitere Busmodelle mit Elektroantrieb.

Probefahrten mit normalen BVG-Ticket

Seit dem heutigen Montag ist der VDL Citea SLF-120 auf der Linie 204 im Einsatz.

Der E-Bus bleibt voraussichtlich bis zum 24. September in Berlin. Er wird wie die vier vorhandenen E-Busse des Herstellers Solaris auf der Linie 204 zwischen Zoologischer Garten (Hertzallee) und Bahnhof Südkreuz fahren. Dabei fährt der Gast zusätzlich zum regulären Fahrplan.

Nach Herstellerangaben reichen die im Heckbereich montierten Batterien für eine Reichweite von 100 Kilometern. Im Laufe eines Tages kehrt der Bus für eine Zwischenladung auf den Betriebshof zurück. Die besten Chancen auf eine Probefahrt haben interessierte Fahrgäste daher täglich von 6 bis 9 Uhr und 13 bis 16 Uhr.

Save this post as PDF

m/s