Dienstag, 17. Oktober 2017
Home > Slider > Carrie Fisher überraschend gestorben

Carrie Fisher überraschend gestorben

Carrie Fisher (1956-2016)

Als Prinzessin Leia begeisterte sie in STAR WARS eine ganze Generation. Mit nur 60 Jahren ist die amerikanische Schauspielerin Carrie Fisher an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. In der letzten Woche erlitt die Schauspielerin während eines Fluges nach Los Angeles eine Herzstillstand und mußte wiederbelebt werden. Ihr Zustand stabulisierte sich zunächst, doch am Dienstag ist sie am Dienstag morgen (Ortszeit) „sanft entschlafen“, wie ihre Tochter Billie Lourd der Presse mitteilte.

Noch am 09.12.2016 konnte man Carrie Fischer in der Graham Norton Show von BBC America erleben, in der sie vom Moderator nach ihrer Affäre mit Harrison Ford während der Dreharbeiten zur STAR WARS befragt wurde. „Ich erinnere mich gerade“, antwortete Carrie Fisher lachend. Das Video ist hier zu sehen.

Als 19-jährige war Carrie Fisher als Prinzessin Leia bekannt geworden. Die Tochter der Hollywood Schauspielerin Debbie Reynolds (84) und des Sängers Eddie Fisher (1928-2010) spielte u.a. auch in den Filmen „Blues Brothers”, „Harry und Sally” und „Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper” mit. Als Autorin veröffentlichte Carrie Fisher acht Bücher. Ihre Autobiografie „The Princess Diarist” ist erst kürzlich erschienen. Ein Video-Nachruf ist soeben von CNN veröffentlicht worden.

Save this post as PDF

m/s