Dienstag, 26. September 2017
Home > Wirtschaft > Das erste KENAKO Wirtschaftsforum in Berlin

Das erste KENAKO Wirtschaftsforum in Berlin

KENAKO Wirtschaftsforum 2016

Zum ersten Mal veranstaltet das KENAKO Afrika Festival 2016 ein Wirtschaftsforum. Am 3. und 4. Juni treffen Unternehmer, Akademiker und Netzwerker auf dem Alexanderplatz zusammen, um über verschiedene Aspekte der Themen „Diaspora, Unternehmertum, Investitionspolitik“ zu debattieren. Im Fokus steht der Austausch über Chancen, Optionen und Herausforderungen, die das wirtschaftliche Engagement auf dem afrikanischen Kontinent mit sich bringen.

KENAKO Wirtschaftsforum 2016
KENAKO Wirtschaftsforum 2016 im Mandela-Zelt auf dem Alexanderplatz 3.-4.6.2016 – Foto: Afrika-Medienzentrum

Zwischen Afrika und Deutschland gibt es vielfältige wirtschaftliche Beziehungen, die sich ständig wandeln. Durch das hohe wirtschaftliche Wachstum einiger afrikanischer Länder tun sich auf dem Kontinent neue Perspektiven auf. Welchen Einfluss diese Entwicklung auf die Frage „Bleiben oder (zurück)gehen?“ hat, erörtern Mitglieder der afrikanischen Diaspora in Deutschland in einer Podiumsdiskussion am 3. Juni (10.40 Uhr). Auch diejenigen, die es gewagt haben, kommen zu Wort.

African Mobile Subscriptions
African Mobile Subscriptions – das Internet in Afrika ist mobil – Grafik by afrographique.tumblr.com

Da ökonomischer Erfolg auch auf dem Zugang zu Wissen basiert, nimmt die Vernetzung von Bildung und Wissenschaft immer mehr Gewicht ein. In einer Diskussionsrunde am 4. Juni (14.30 Uhr) widmen sich u.a. Dr. Susanne Neubert als Direktorin des Seminars für Ländliche Entwicklung (SLE) und Johanna Sadiki vom Afro Deutschen Akademiker Netzwerk (A.D.A.N. e.V.) dem Thema Wissenstransfer der Zukunft.

Maren Beck, eine der Organisatorinnen vom Afrika-Medienzentrum in Berlin freut sich auf viele Gäste:

„In Fallbeispielen präsentieren Unternehmer ihr jeweiliges Projekt in Afrika, sei es als Rückkehrer oder aber auch als deutscher Investor oder Geschäftsgründer. Einen Einblick in die Verknüpfung von Privatwirtschaft und Entwicklungsarbeit liefert Judith Helfmann-Hundack, die im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) als Beraterin für Entwicklungspolitik und Zusammenarbeit mit der Wirtschaft im Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft tätig ist.“

Beck weiter: „Interessierte sind herzlich eingeladen, das kostenlose KENAKO Wirtschaftsforum zu besuchen – ob zum Zuhören, Fragen stellen, Mitreden, neue Perspektiven entdecken und/oder zum Netzwerk schaffen. Die Veranstaltung findet im Mandela-Zelt auf dem Festivalgelände am Alexanderplatz statt.

Weitere Informationen:

KENAKO Festival – Wirtschaftsforum

Save this post as PDF