Samstag, 16. Dezember 2017
Home > Kultur > „Das Floß der Medusa“

„Das Floß der Medusa“

Ausstellung: Floß der Medusa

Ausstellung: Floß der Medusa

Ausstellung: „Das Floß der Medusa“
Ausstellungsdauer: 15. – 25. April 2014

Blauer Himmel, „ruhige See“ und keine Gefahr in Sicht! Ein paar Studierende und zwei Lehrende versuchen innerhalb ihres „selbstvergessenen Seins“ als KünstlerInnen ein Ziel zu definieren.

Ein Katalog ist aufgeschlagen; ein uraltes Bild aus dem Jahr 1816 ist zu sehen und es wird erzählt, bedacht und abgewogen. Die Rede ist von Schlangenhäuptern, von der Entstehung des Atlasgebirges, von Flößen und Überlebensstrategien der Kunst und des Einzelnen. Postkarten werden herumgereicht und Bilder. Und um zu widerlegen, dass man auf einem Floß treibend – kein Ziel erreichen kann, erzählt jemand von Thor Heyerdahl, der 1947 mit dem Floß Kon-Tiki 7800km im Pazifik zurücklegte.

Manche beruhigt das, einige Zweifler bewegen den Kopf und einige beginnen.

Ausstellende KünstlerInnen:

Tom Botwid | Sascha Brylla | Caroline Corleone | Jan Friedrich | Kinga Gerech | Andreas Golder

Bhimasena Griem | Lisa Holmgren | Soline Krug | Tillmann Lange | Julie Legouez | Anne Lentz

Sarah Lüttchen | Martin Maeller | Kayu Nagai | Maria Evridiki Poulopoulou | Emanuel Rodriguez

Günay Shamsiyeva | Jonathan Schneider | Michi Schneider | Jannis Bo Starcke | Elizaveta Tusheva

Nils Vogt | Marta Vovk

kuratiert von:
Prof. Werner Liebmann (Malerei, Kunsthochschule Berlin Weißensee)
Andreas Golder (Lehrbeauftragter, Malerei, Kunsthochschule Berlin Weißensee)

Öffnungszeiten: Di & Do von 15 – 19 Uhr, So von 13 – 16 Uhr – www.kunsthalle.kunsthochschule-berlin.de

KUNSTHALLE am Hamburger Platz, Gustav-Adolf-Str. 140, 13086 Berlin-Weißensee

Save this post as PDF

m/s