Dienstag, 21. November 2017
Home > #Neuland > Das Möbelhaus der Zukunft

Das Möbelhaus der Zukunft

hej - das begehbare Wohnmagazin

Das Möbelhaus der Zukunft wie sieht es eigentlich aus? Ist es ein gigantischer Klotz in der Stadt, mit weiten Parkplatzflächen und vielen Zufahrten? Oder ist das Möbelhaus „zu Hause“, am heimischen Bildschirm des Desktop-PC? Oder ist das Möbelhaus der Zukunft ganz einfach auf dem Schoß, sichtbar im Tablet-Computer?

hej - das begehbare Wohnmagazin
hej – das begehbare Wohnmagazin: www.hej.de

Oder kann das Möbelhaus auch weltweit verteilt sein, die Oma plant in Heidelberg mit, der Enkel gibt Tips aus Paris oder London, weil er gerade auf Reisen ist, und Eltern und Kindern scharen sich um den PC in Alt-Pankow oder Prenzlauer Berg?

Der Marktführer IKEA zeigt, wir müssen unsere Vorstellungen von einem Möbelhaus wohl etwas verändern!

IKEA schafft die neue „hej-Community“

Seit Anfang 2015 ist IKEA´s neue hej Community in Betrieb, die so etwas wie das erste „begehbare Wohnmagazin“ Deutschlands ist. Ein integrierter Raumplaner mit neuen Community Funktionalitäten ermöglicht das gemeinschaftliche Planen und Einkaufen von Möbeln. www.hej.de ist eine neue Adresse für alle Fans schwedischer Wohnideen.

Neben der bereits sehr erfolgreich bestehenden Facebookseite des schwedischen Möbelhauses IKEA finden Einrichtungsinteressierte ab sofort auch hier inspirierende Wohnideen mit PAX, BILLY & Co.

Statt durch lange Möbelausstellungen, Gänge und Lager zu streifen, kann man nun auch zu Hause, im Café oder im Park seine Wohnungseinrichtung planen, und Ideen und Farbkonzepte gemeinsam abstimmen.

Rundumblick möglich im begehbaren Wohnmagazin

Ein im Wohnbereich bisher ungesehenes Panoramaformat ermöglicht auf www.hej.de einen Rundumblick durch Wohnungen, die von der Redaktion vorgestellt oder von Usern präsentiert werden. „Mithilfe der Hausbesuche der hej Redaktion und den vielen Userbildern werden diverse Wohnstile porträtiert.
Dabei bringen die hej Community die Tipps von Experten mit den kreativen Ideen und Fans zusammen.

Das Ergebnis ist das erste ‚begehbare Wohnmagazin‘, in dem das Leben zu Hause auf 360 Grad erlebbar wird“, so Nica Söderlund, Online Marketing Specialist bei IKEA Deutschland.

Kernpunkte der neuen hej.de: Möbelstücke und Raumlösungen werden in einem individuellen Kontext vorgestellt, User präsentieren ihr eigenes Zuhause, helfen einander bei Einrichtungsfragen oder zeigen ihre DIY Ideen. Höhepunkt der Plattform ist der neue, integrierte Raumplaner. Mit ihm ist es ganz einfach möglich, individuelle Einrichtungsskizzen zu erstellen. Nach Fertigstellung können die Nutzer ihren Plan als druckoptimiertes PDF oder JPG exportieren, Pläne speichern und später weiterbearbeiten oder anderen Mitgliedern zur Bearbeitung freigeben.

Weitere Informationen:

www.ikea.com

www.hej.de

Save this post as PDF

m/s