Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Kultur > Das öffentliche Wohnzimmer startet!

Das öffentliche Wohnzimmer startet!

Das Öffentliche Wohnzimmer 2013 - Band Foto: Maude Fornaro

Am 20.April 2013 startet wieder das „Öffentliche Wohnzimmer“ in Weißensee – eine Initiative der „Mitgestalter”, die sich in ihrem Kiez „Berlin-Weißensee“ engagieren. Die Initiative steht für mehr Partizipation, Kultur und Bewegung im Kiez. Diesmal wurde die Aktion auf die Samstage verlegt. Jeweils am 3. Samstag des Monats wird der Mahlerstraßenspielplatz im Komponistenviertel zum bunten Spiel- und Kulturort.

Das Öffentliche Wohnzimmer 2013 - Band  Foto: Maude FornaroDas Öffentliche Wohnzimmer 2013 – Band Foto: Maude Fornaro

Das „Öffentliche Wohnzimmer“ lädt in den Monaten April, Juni und September alle Kiezbewohner, ihre Freunde und Gäste – und vor allem die Kinder zumr gemeinsamen Kiezfest. Spielaktionen, bunte Stände und Live Musik verwandeln den Mahlerstraßenspielplatz in eine wohnliche Zone. Der Kiez wird als „gemeinsames Haus“ begriffen – das „öffentliche Wohnzimmer“ mittendrin.

Die Initiative Mitgestalter wurde im April 2007 gegründet und setzt sich für mehr Partizipation, Bewegung, Miteinander und Kultur im öffentlichen Raum ein. Ziel ist auch, einen friedlichen, respektvollen Umgang im Kiez zu fördern – und durch gemeinsames Kennenlernnen auch Partizipation und Mitgestaltung des gemeinschaftlichen Lebens zu ermöglichen.

Aktivitäten der Initiative Mitgestalter

Mit ihrem Hauptprojekt “Das öffentliche Wohnzimmer” – eine Veranstaltung von und für BewohnerInnen im öffentlichen Raum – gestaltet die Initiative das kulturelle Leben in Berlin-Weißensee mit. Das Miteinander der Kulturen wird so verbessert, und die kreativen und spielerischen Möglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen werden gefördert.

Das öffentiche Wohnzimmer findet auf dem Mahlerstraßenspielplatz im Komponistenviertel (Pankow Weißensee in Berlin) dieses Jahr an 3. Terminen statt. Jeweils der 3.Samstag in den Monaten April, Juni und September findet die Aktion statt.

Bei schlechtem Wetter wird in den Jugendclub Mahler 20, in der Mahlerstraße 20 ausgewichen – der sich in der Nähe des Spielplatz befindet.

Die Verlegung auf den Samstag wurde den Kindern zuliebe organisiert: Sonntags mußten die Kinder in den Vorjahren immer früh ins Bett
gehen, da am nächsten Tag Schule war. An den Samstags dagegen können sie nun mit ihren Familien den Abend der Veranstaltung länger und ohne Streß genießen.

Neues Motto: „Alle Gleich Anders“

2013 wird das Thema „Alle Gleich Anders“ die Richtung angeben. „Alle Gleich Anders“ setzt den Akzent auf das Recht anders zu sein und auf den Bedarf nach Toleranz. Die Idee: Möglichkeiten schaffen, Neues zu entdecken, Menschen mit vielfältigen Erfahrungen kennen zu lernen und seine Horizonte zu erweitern.
Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom „lokalen Aktionsplan Weißensee“ gefördert.

Maude Fornaro, eine der Organisatorinnen erklärt das Motto aus ihrer Sicht:“ „Alle gleich anders“ wurde als Titel ausgewählt, da wir ja alle zum Teil gleich und zum anderen Teil anders sind. Kinder und Erwachsene sind nicht gleichaltrig aber „gleich Mensch“ und verfügen über Menschen- und Kinderrechte, die ihre Würde schützen. „Wir sind alle Migranten“, da die Menschheitsgeschichte von stetigen Wanderungen geprägt ist. Wir haben alle unsere Eigenart, egal ob Punk, Beamter oder Hausfrau, egal ob wir mit Augen sehen oder nicht, ob unsere Ohren die Geräusche hören oder nicht, ob wir hetero-, homo- oder bisexuell sind.“

Maude Fornaros wünscht sich für den Tag: „Wir wollen uns durch verschiedene Arten von Spielen für Große und Kleine, durch Begegnungen, Kreativaktivitäten und ein buntes Kulturprogramm mit diesen Themen spielerisch auseinandersetzen und einen gemütlichen Nachmittag im Kiez miteinander verbringen.“

Das Öffentliche Wohnzimmer 2013 - Plakat: Initiative MitgestalterDas Öffentliche Wohnzimmer 2013 – Plakat: Initiative Mitgestalter

Bunte spielerische Aktivitäten:

Im Spielparcours werden z.B. Kinder Elternzeugnisse für ihre Erziehungsberechtigten verfassen, Große und Kleine werden ihre Kenntnisse über Kinderrechte und Menschenrechte auf den Prüfstein stellen, neue Körpererfahrungen machen (z.B. versuchen alles mit den Füßen zu machen oder Aufgaben mit geschlossenen Augen zu lösen), im Rahmen einer lebendigen Bibliothek Menschen mit anderen Lebenserfahrungen kennen lernen und vieles mehr.
Mehrere kreative Aktivitäten werden angeboten wie z.B. das Sprayen von Stofftaschen mit Symbolen für Demokratie, Vielfalt und Toleranz. Wer Lust hat sich auszutoben, kann hier Hochsprung machen oder sich am Mitmachzirkus vom H.O.F. 23 beteiligen.

Kaffee und Crêpes sind mit dem mobilen Spendencafé von „Mahler 20“ wieder dabei. Ab 17:30 Uhr werden wieder Musiker den ausgelegten roten Teppich besteigen.

Viele Helfer tragen zum Gelingen bei:

„Das öffentliche Wohnzimmer“ wird Dank der Unterstützung vieler Helfer möglich: so helfen der Jugendclub „Mahler 20“ und der „H.O.F. 23“ und vielen engagierte Kiez-BewohnerInnen.
Auch neue HelferInnen sind willkommen, um die Veranstaltung tatkräftig mitzugestalten. Auch mit eigenen Auftritten, Hilfe beim Auf- und Abbau, auch mit eigenen Angebote von Spielen und Kreativaktivitäten.

Kontakt zum mitmachen:
Maude Fornaro 0178.4810184 / info@mitgestalter.de

Weitere Termine vom öffentlichen Wohnzimmer 2013:
01.06.2013 und
21.09.2013
jeweils zwischen 15 und 20 Uhr.

Mehr Informationen:
mitgestalter.wordpress.com

Veranstalter:
Frei-Zeit-Haus e.V. /
Durchführung: Initiative Mitgestalter –
Hauptkooperationspartner: H.O.F. 23, Mahler 20, BewohnerInnen

Save this post as PDF

m/s