Donnerstag, 17. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Das Premium-Abo

Das Premium-Abo

Premium Abo

/// In eigener Sache /// – Wann verschwindet die Pankower Allgemeine Zeitung hinter einer Bezahlschranke? – Die überraschende Antwort: Gar nicht! Es ist überhaupt nicht geplant!

Eine Zeitung MUSS öffentlich sein! Eine Zeitung hat die elementare Aufgabe öffentlich zu sein – Öffentlichkeit herzustellen! Ohne Öffentlichkeit kann keine Demokratie funktionieren! Ausrufezeichen!

Aber wie finanziert sich eine solche Zeitung? – Die ebenfalls überraschende Antwort: sie finanziert sich nicht von selbst, sondern sie muss von Leserinnen und Lesern finanziert werden. Deshalb: das Abo kommt! Aber auch noch mehr! Auch Partner, Kulturpartner und Werbekunden können einen Beitrag leisten.Für Reportage & Recherche kann im Wege des Crowdfunding zweckgebunden gespendet werden, um direkt Autoren und Journalisten ein Salär und Honorar zu finanzieren.

Vom Nutzen einer Online-Zeitung

Was ist der Nutzen einer Online-Zeitung? Warum soll für eine Zeitung ein Abo bezahlt werden? – Die Anworten könnten ein Buch füllen.

Die erste einfache Antwort lautet: Pankow ist groß genug für eine eigene Zeitung. Für eine Zeitung, die kommunale Themen auch gegen den Strich bürsten kann! Die auch mit Wagnis und Experiment umgeht. Eine Zeitung, die innovative Brüche der modernen mobilen Medienwelt auch konstruktiv mit verarbeiten will. Ein Medium, das sich auf neue Formate und Formen einlassen kann.

Eine Zeitung, die sich zwischen Geschichte und Zukunft bewegen kann. Eine Zeitung die Kreativität und Erfindungsreichtum in einer Stadt an die Oberfläche fördern kann. Eine Zeitung, die auch Positionen und Meinungen sichtbar machen kann.

Politisch unabhängig – innovativ – und mit Blick auf eine Bürger-Stadt

Vor allem aber: eine unabhängige Zeitung, die nicht parteikonform, sondern problembewußt und lösungsorientiert argumentiert. Eine Zeitung, die auch Gastautorinnen, Gastautoren mit an Bord lässt. Auch eine politische und kommunalpolitische Zeitung, die innovative Denkanstösse bewirken will, die auch „Ko-Politik“ betreibt, und nach mehrheitsfähigen Lösungen in der Mitte strebt.

Eine Zeitung, die offen ist für alle Farben und Meinungen, auch aller Parteien – wenn sich ihre Vertreter und Autoren mit zu Wort melden möchten.

Vor allem eine Zeitung, die eine soziale Bürgerstadt stärken will, die diese gegen krude und einseitige Interessen in Politik und Wirtschaft verteidigt – und Freiräume erobern hilft.

Eine Zeitung, die zwischen hyperlokal, kommunal und überregionalen Themen frei wählen kann, und so auch die Leser-Reichweiten einer „allgemeinen Zeitung“ herstellen kann.

Mehr über „Das Abo für eine öffentliche Zeitung: Link zum Beitrag

Das Premium-Abo wird vorbereitet!

Die moderne Kommunikationswelt der „Smart-City“ Berlin stellt Redaktionen vor eine spannende Frage: „Wie sehen künftige „Mehrwert-Abos“ aus?“. Es ist keine endgültig lösbare Frage, sondern eine Frage, die immer wieder neu gestellt und beantwortet werden muss. Manches kann heute vorausgeahnt und kreativ konzipiert werden – ein paar schöne Ideen werden in den nächsten Wochen schrittweise umgesetzt! Wandel und Neues bleibt jederzeit möglich!

Alle Leserinnen und Leser werden und ausdrücklich eingeladen, gefragt und zu Vorschlägen aufgerufen:

„Was sind Ihre Wünsche? Welche Premium-Informationen möchten Sie gern in der Pankower Allgemeine Zeitung finden können?“ – Schreiben Sie uns einfach: redaktion@pankower-allgemeine-zeitung.de – Stichwort: Premium-Informationen & Service.

Service-Seiten werden ausgebaut

Einige Antworten liegen der Redaktion schon vor: Deshalb werden Serviceseiten schrittweise ausgebaut! Mobilität, Car-Sharing, Autothemen und Ausflugstipps stehen ganz oben auf der Liste der Wünsche. Auch zum Thema Gesundheit und Gesundheitswirtschaft wird das redaktionelle Konzept ausgebaut. Die Themen Innovation, Startups- und Smart-City stehen schon auf der Agenda der Redaktion. Der Bereich Innovationen in der Gesundheitswirtschaft steht an erster Stelle.
Der Forschungs- und Gesundheitsstandort Berlin-Buch wird damit stärker in den Blick gerückt. Gleichzeitig sind jeden Monat wichtige Themen rund um Gesundheit, Gesundheitsdienstleistungen und Wohlbefinden neu zu vermelden.

Die redaktionellen Seiten sind schon entworfen, die Umstellung des Hauptmenüs wird bereits vorbereitet und ab 1.Oktober schrittweise umgesetzt.

KULTURCLUB für Premium-Abonnenten

Das Kulturportal KULTUR IN PANKOW hat sich erfolgreich bewährt, und sorgt bei vielen Veranstaltungen für einen guten Zuspruch des Publikums. Doch vor allem kleine Veranstaltungen, Vernissagen, Lesungen und exklusive Previews benötigen eine zuverlässige Vorbuchungsmöglichkeit und sichere Platzkarten. Die Idee für einen KULTURCLUB nahm deshalb Gestalt an.
Der KULTURCLUB für Premium-Abonnenten der Pankower Allgemeine Zeitung ermöglicht es, sich rechtzeitig Erlebnisse & Events zu sichern. Auch Freikarten, Rabatte und besondere kulinarische Genüsse für reservierte Besucher können so gesichert werden.

Zuerst wird der KULTURCLUB in KULTUR IN PANKOW technisch umgesetzt. Schon ab Januar 2016 folgt KULTUREINS. Das Premium-Abo der Pankower Allgemeine Zeitung eröffnet den Zugang zum KULTURCLUB und zu exklusiven Veranstaltungen in der Hauptstadtregion.

Der Abo-Shop läuft bereits

Der Abo-Shop ist bereits in Betrieb. Faire Abos können schon per einfacher Überweisung abgeschlossen werden. Das vorgesehene sichere Online-Direkt-Bezahlsystem wird jedoch erst ab November technisch freigegeben. So lange müssen Shop-Zertifizierung und direkte Online-Überweisungen noch warten.
Eine kommende Innovation wird noch abgewartet, einer innovativen in Deutschland entwickelte IT-Technologie soll mit zum Durchbruch verholfen werden. Ein Umstieg auf sofort verfügbare Bezahldienstleister wird nicht erwogen. Datenschutz, ein sicherer Bezahlweg und die in Deutschland entwickelte Technik bekommen trotz Wartezeit den Vorzug. Der Webshop läuft auf einer eigenen technischen Domain, die künftig noch weitere eCommerce- und Smart-City-Anwendungen bereit halten wird:

http://anzeigio-shop.pswebshop.com/

Der Webshop ermöglich es, das Zeitungsprojekt als zahlender Abonnent, als Spender oder als zahlender Kulturpartner zu unterstützen.

Ich lade Sie herzlich ein, die Redaktion und das Zeitungsprojekt mit fairen Abos zu unterstützen!

Michael Springer
Herausgeber

Nähere Informationen werden auf Anfrage zugesendet über die Mail-Adresse: info@pankower-allgemeine-zeitung.de

Stichworte:
Abo | Premium-Abo | Kulturmarketing & Kulturpartner | Crowdfunding | gemeinnütziges Fundraising | Werbung & PR

Save this post as PDF

m/s