Mittwoch, 16. August 2017
Home > Themen > DB Regio mit zusätzlichen Zügen

DB Regio mit zusätzlichen Zügen

Deutsche Bahn - DB-Regio

Zusätzliche Angebote Regionalbahn und Fernverkehr werden von der DB AG beworben.

Zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel stellt sich die Deutsche Bahn auf eine erhöhte Nachfrage und weitet ihr Angebot auf der Schiene aus.

Das Angebot im Regionalverkehr wird an die veränderte Nachfrage angepasst und ist im veröffentlichten Fahrplan berücksichtigt. In der Silvesternacht gibt es zusätzliche Fahrten auf den Linien RE 1, RE 5, RE 7 und RB 14.

RE 1 ab Zoologischer Garten nach Frankfurt (Oder) um 0.45 Uhr, 1.11 Uhr, 2.26 Uhr und 3.26 Uhr.

RE 1 ab Friedrichstraße nach Brandenburg (Havel) um 0.37 Uhr, 1.37 Uhr, 2.37 Uhr und 3.13 Uhr.

RE 5 von Gesundbrunnen nach Neustrelitz: Um eineinhalb Stunden später gelegt beginnt die Fahrt um 1.15 Uhr im Hauptbahnhof und 1.21 Uhr ab Gesundbrunnen.

RE 7 von Ostbahnhof nach Bad Belzig: Die Fahrt 0.15 Uhr wird auf 1.15 Uhr verschoben. Der Zug hält an allen Bahnhöfen. Die Züge 2.03 Uhr und 5.03 Uhr fahren planmäßig.

RE 7 von Zoologischer Garten nach Wünsdorf-Waldstadt verkehrt mit einem zusätzlichen Zug um 1.41 Uhr ab Zoologischer Garten. Planmäßig starten Züge um 2.41 Uhr und 4.41 Uhr.

RB 14 von Friedrichstraße nach Nauen startet um 1.00 Uhr, 2.01 Uhr und 3.04 Uhr.

ICE auf dem Nordring
ICE auf dem Nordring – 600 Meter vor Einfahrt in den Fernbahnhof Gesundbrunnen

Fernverkehr

Im ICE- und IC-/EC-Verkehr fahren zahlreiche Entlastungszüge, die bereits in die Fahrplanmedien eingearbeitet sind. Hauptreisetage in diesem Jahr sind der 22. und 23. Dezember für die Hinreise und der 27. und 28. Dezember für die Rückreise. Eine Sitzplatzreservierung wird empfohlen.

Für Fahrten außerhalb der Hauptreisetage sind noch günstige Sparpreise erhältlich, die bis kurz vor der Abreise gebucht werden können. Hilfreich ist der Sparpreis-Finder auf bahn.de und in der DB Navigator-App. Kunden sollten auch alternative Streckenführungen prüfen, um günstige Angebote nutzen zu können oder eine Sitzplatzreservierung zu erhalten. Alternativ zum ICE stehen auf manchen Strecken auch Intercity-Verbindungen zur Verfügung, die preislich günstiger und im Regelfall später ausgebucht sind. Dazu muss in der elektronischen Fahrplanauskunft der Haken „schnelle Verbindungen bevorzugen“ entfernt werden.

Save this post as PDF

m/s