Montag, 23. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Denkmal des Monats:
Tor im Bürgerpark

Denkmal des Monats:
Tor im Bürgerpark

Tor im Pankower Bürgerpark

Das dreiteilige Eingangstor an der Wilhelm-Kuhr-Strasse ist heute ein wichtiges Wahrzeichen für den ganzen Bezirk Pankow. Das schmuckvolle und reichverzierte Eingangstor im Stil der Neorenaisance schmückte den einst im Privatbesitz befindlichen „Killisch von Horn Park“.
Am 3. Juni 1856 hatte Hermann Killisch von Horn das Grundstück nahe dem Dorf Pankow erworben. Der Gründer der „Berliner Börsenzeitung“ schuf sich hier ein repräsentatives Anwesen für seine Familie und gestaltete als Liebhaber der Gartenkunst die umfangreiche Parklandschaft des Anwesens, das duch Zukuft von zuerst 2,5 ha um über 10 ha erweitert wurde.
1907 wurde der Killisch von Horn Park auf Initiative des Pankower Bürgermeisters Wilhelm Kuhr von der Gemeinde Pankow für 1.450.000 Mark erworben und in Bürgerpark umbenannt.
Das prächtige Eingangstor überdauerte die wechselvollen Zeiten und wurde 2006/2007 generalsaniert und zum 100. Jubiläum des Bürgerparks fertiggestellt.
Die Sanierung wurde anhand alter Fotografien erarbeitet, die eine Sandstein-Imitation ergaben, die mit Farbe und Pinselstrichen hergestellt wurde. Das Tor präsentiert sich im kräftigen Farbton eines rosafarbenen Sandsteins, der mit feinen Adern durchzogen ist.
Die Pankower Allgemeine Zeitung stellt das bekannte Denkmal in einer neuen Form vor: als Bildschirm-Puzzle*, das mit der Maus oder dem Finger zusammengesetzt werden kann.

Das Tor im Pankower Bürgerpark
Das Puzzle ist derzeit nur für Monitore verfügbar.

Die Geschichte des Killisch von Horn Parks und des Tores ist in einem Buch aufgeschrieben, das eine Nachfahrin des Parkgründers verfasst hat:

Literaturhinweis:
Astrid von Killisch-Horn
Bürgerpark Pankow
Grüner Lebensraum im Zeitenwandel
Format 21×26 cm, 350 Abbildungen
19,95 € versandkostenfrei

Bezugsquelle:
www.buergerpark-pankow.de

* Hinweis:
Das Bildschirm-Puzzle ist für gängige Browser getestet worden. Sollte es Darstellungsprobleme geben, senden Sie bitte eine Mail an die Pankower Allgemeine Zeitung. Bitte geben Sie dazu den Typ Ihres Smartphones oder Tablets und ihre Browser-Version an.

Save this post as PDF

m/s