Montag, 21. August 2017
Home > Baugeschehen > Deutsche Bahn informiert: Lärmsanierung Berlin Pankow

Deutsche Bahn informiert: Lärmsanierung Berlin Pankow

Durchfahrt von Güterzug-Loks am Bahnhof Pankow

Bis zum Jahr 2020 soll der Bahnlärm halbiert werden, das sieht der laufende Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD für die Arbeit der Bundesregierung vor. Dazu wird auf mehreren Ebenen an Maßnahmen zur Lärmbekämpfung gearbeitet, die bei den gesetzlichen und technischen Rahmenbedingungen, an Schienenfahrzeugen und am Schienenweg und Strecke ansetzen. Eine wichtige Regel ist seit Jahresbeginn in Kraft.

Durchfahrt von Güterzug-Loks am Bahnhof Pankow
Durchfahrt von Güterzug-Loks am Bahnhof Pankow

Am 1. Januar 2016 wurden die Immissionsgrenzwerte für Schienenlärm um drei Dezibel (dB) abgesenkt. Seitdem können Investitionen von Eisenbahnunternehmen zur Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes mit Baukostenzuschüssen finanziert werden, wenn der Lärmpegel 67/57 dB(A) Tag/Nacht in allgemeinen Wohngebieten überschreitet (69/59 dB (A) in Kern-, Dorf-, und Mischgebieten
sowie 72/62 dB(A) in Gewerbegebieten).
Damit werden auch Maßnahmen zur Lärmsanierung auf Streckenabschnitten möglich, bei denen bisher keine Lärmschutzwände gefördert wurden. Für Pankow ist dies eine gute Nachricht.

Deutsche Bahn informiert über Lärmsanierung in Berlin Pankow
Veranstaltung für Anwohner am Dienstag, 08.03.2016 (17.00 Uhr) im Rathaus Pankow

„Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes“ führt die Bahn voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2017 Maßnahmen des aktiven und passiven Schallschutzes in Berlin Pankow durch.

Dabei werden entlang der Strecken Berlin Gesundbrunnen- Stralsund und Berlin Nordbahnhof – Bernau mehrere Lärmschutzwände errichtet oder aber schalldämmende Bauteile wie Lärmschutzfenster oder spezielle Lüfter in Wohngebäude eingebaut.“ Dies teilte die DB AG in einer Presseinformation von Oliver Schumacher, Leiter des Bereichs Kommunikation heute mit.

DB-Regionalzug am Nordkreuz
DB-Regionalzug am Nordkreuz auf Höhe Esplanade / Dolomitenstraße

Geplante Lärmsanierungsmaßnahmen

Die Lärmsanierungsmaßnahmen sind beidseitig der Bahnlinie vom Bereich der Esplanade/ Dolomitenstraße über den Bahnhof Pankow, den Haltepunkt Pankow-Heinersdorf bis zum nördlichen Ende des Bahnhofes Blankenburg geplant.

Die Deutsche Bahn AG und das Bezirksamt Pankow laden die Anwohner aus diesem Anlass zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus Pankow ein.
Die zuständigen Ingenieure der Bahn präsentieren die Ergebnisse des schalltechnischen Gutachtens sowie die Planungen für die vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen. Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen an die Projektleitung zu richten.

Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“

Seit 1999 wird die „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde erstmals die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Aktuell stehen dem Programm jährlich Haushaltsmittel in Höhe von 130 Millionen Euro zur Verfügung. Bei der Lärmsanierung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Bundes.

Bundesweit sind aktuell in 1.485 Ortsdurchfahrten Lärmsanierungsmaßnahmen in Planung, im Bau oder bereits abgeschlossen.

Rathaus Pankow, Großer Ratssaal | Breite Straße 24-26 | 13187 Berlin

Save this post as PDF

m/s