Dienstag, 23. Mai 2017
Home > Shopping > DHL liefert Pakete in den „smart“-Kofferraum

DHL liefert Pakete in den „smart“-Kofferraum

DHL/smart: Kofferraumzustellung

DHL Paket und smart haben das gemeinsame Pilotprojekt jetzt auch in Berlin gestartet: smart-Besitzer können ihre Autos als mobile Lieferadresse für ihre Paketsendungen nutzen! Die „Kofferraumzustellung“ hat das Potential, künftig Online-Handel und Logistik erheblich zu verbessern.

Die erste Beta-Phase war bereits in Stuttgart, Köln und Bonn gestartet. In Berlin sollen nun ab sofort mit den registrierten Teilnehmern Erfahrungen unter realitätsnahen Bedingungen gesammelt werden.

Kostenlose Umrüstung für smart-Besitzer

Wer als Besitzer eines smart an diesem Beta-Test teilnehmen möchte, ab sofort auch für Berlin bewerben. smart übernimmt die nötige Nachrüstung des Fahrzeugs beim Händler. Um den neuen Service zu nutzen, kann der Kunde automatisch bei seiner Registrierung bei smart die ebenfalls notwendige Vereinbarung mit DHL für den Kofferraum als Ablageort in wenigen Schritten durchführen.
Kundenportal von DHL Paket wurde mit dem Kundenportal des Fahrzeugherstellers vernetzt, sodass Anmeldungen komfortabel getätigt werden können.

Smartphone-basierte Lösung

Die gemeinsame Lösung von smart und DHL Paket ist Smartphone-basiert: Sowohl der Fahrer des smart als auch der DHL Paketzusteller nutzen spezielle Apps. So generiert der Fahrzeughalter für seine Online-Bestellung mittels der Smart App eine einmalig gültige Transaktionsnummer (TAN). Diese gibt er beim Online-Shop im „c/o“-Feld der Empfängeradresse ein. Das Fahrzeug muss für die Lieferung des Pakets dann lediglich in der Nähe der Heimatadresse geparkt sein.

DHL-Zusteller findet Fahrzeug per App

Der DHL Zusteller wird ebenfalls per App über den genauen Standort des Fahrzeugs informiert und erhält über diese App einen einmaligen, nur in einem bestimmten Zeitraum gültigen Zugang zum Kofferraum. Über die einmalig gültige TAN, die der Online-Shopper bereits bei seiner Bestellung angibt, kann der DHL Paketzusteller das Fahrzeug innerhalb eines begrenzten Zeitraums für die Zustellung orten und öffnen. So erhält er Zugang zum Kofferraum und kann sowohl das bestellte Paket einlegen, als auch eventuelle Retouren direkt wieder mitnehmen. Nach Verschließen des Fahrzeugs erlischt gleichzeitig auch seine Zugangsberechtigung. Der Besitzer des Fahrzeugs wird anschließend automatisch über die erfolgreiche Zustellung per Push-Nachricht über die App informiert.

DHL Marktführer und Innovationsführer im Service

Mit der Option, das eigene Auto als mobile Lieferadresse zu nutzen, erweitert DHL Paket das einzigartige Spektrum von automatisierten Empfangsmöglichkeiten. Mit der DHL Packstation, den Paketkästen für Ein- und Mehrfamilienhäuser und der Zustellung an einen vorher definierten Wunschort, wird DHL Paket dem wachsenden Bedarf nach hoher Flexibilität im Lebensalltag der Verbraucher gerecht.

Weiterer Schub für den Online-Handel

Mit der Kofferraumzustellung wird die Logistikkette im Online-Handel optimiert. Zusteller finden automatisch zum abgestellten Fahrzeug und müssen nicht mehr am Türschild klingeln. Der Standort des Fahrzeugs muss nur gut erreichbar sein. Steht das Auto auf einem Firmenparkplatz, so sollte der Pförtner informiert sein. Steht der typische Pankower Autopendler im Stau, so kann auch der DHL-Zusteller nichts tun, weil er selbst im Stau steht.
Die beste und kürzeste Erreichbarkeit dürfte daher genau in dem „8-Stunden-Zeitfenster“ liegen, in dem Autopendler ihr Fahrzeug am Arbeitsort abstellen.

Weitere Informationen:

www.smart.com/drop
www.paket.de

Save this post as PDF