Sonntag, 24. September 2017
Home > Themen > Die Klügste Nacht des Jahres!

Die Klügste Nacht des Jahres!

Transparent am Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik

Heute lädt wieder die Lange Nacht der Wissenschaften zum Entdecken und Staunen ein! Insgesamt 1955 Veranstaltungen können in der klügsten Nacht des Jahres besucht werden. Die Internetseite ermöglicht eine komfortable Auswahl, Filterung und Suche. Man kann sich das Programm nach Routen und nach Einrichtungen anzeigen lassen oder über ein Interessensgebiet der Wahl in die Suche einsteigen. Auch eine Liste mit persönlichen Highlights lässt sich herausfiltern, zum Beispiel nach Fachrichtungen, Suchworten oder Veranstaltungsformaten oder auch nach Veranstaltungen, die besonders für Kinder geeignet sind.

Transparent am Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik
Transparent am Hausvogteiplatz 5
Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik (PDI) , Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e.V. – Foto:
© David Ausserhofer

Das Programm der Langen Nacht findet an über 100 Veranstaltungsorten in Berlin und Potsdam Telegrafenberg statt. Die Veranstaltungsorte sind mit Nummern versehen, damit sie auf unseren Karten leicht zu finden sind.

Alle wichtigen Infos und einen guten Überblick über die Veranstaltung bietet übrigens auch ein Infoheft, das in allen beteiligten Wissenschaftseinrichtungen, vielen Museen, öffentlichen Einrichtungen, den Kinos der Yorck-Gruppe sowie bei BVG und S-Bahn kostenlos bereit liegt.

Chemie des Essens
Chemie des Essens – Foto: Gläsernes Labor

Max-Delbrück Zentrum in Buch

Das Max-Delbrück Zentrum in Buch ist mit gleich 86 Veranstaltungsangeboten in der Langen Nacht der Wissenschaften einer der Schwerpunktorte.
Kochen und Küchenchemie wird hier auch auf spannende Weise im Gläsernen Labor gezeigt: es zischt, dampft und schäumt bei der „Chemie des Essens“.

Helios Klinikum Buch

Das Helios-Klinikum präsentiert 45 Veranstaltungen im Programmangebot.
“ Sie wollten schon immer einen Operationssaal besuchen, ohne gleich Patient zu sein? Wissen, wie Ärzte operieren, eine endoskopische Untersuchung funktioniert, wie hoch Ihr Herzinfarktoder Diabetesrisiko ist? Sie erleben Hightech und neueste OP-Verfahren. Außerdem stehen Pflegethemen im Fokus. Sie erfahren, was Kinästhetik bedeutet, wie eine Blutwäsche funktioniert, und lernen, wie richtig reanimiert wird. In der KinderUni gehen Medizinexpertinnen und -experten zum Beispiel den Fragen nach: Warum tut es bei der Operation nicht weh? Wie wird ein Kind geboren? Wissensquiz und Radio Teddy ergänzen das Angebot.

Weitere Informationen:

www.langenachtderwissenschaften.de

Save this post as PDF

m/s