Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Wirtschaft > Eckert & Ziegler prämiert
außerordentliche Leistungen

Eckert & Ziegler prämiert
außerordentliche Leistungen

Gewinner des Reisepreises 2013 - Foto: Eckert & Ziegler AG

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG in Berlin-Buch fördert die Forschung bei innovativen Verfahren und Technologien in der Medizintechnik. Aktuell wurden außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet der nuklearmedizinischen Forschung von Eckert & Ziegler prämiert.

Gewinner des Reisepreises 2013 - Foto: Eckert & Ziegler AG
Gewinner des Reisepreises 2013 - Foto: Eckert & Ziegler AG

Die diesjährigen Reisepreise der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG wurdend im Rahmen des europäischen Nuklearmedizinerkongresses (EANM) in Lyon an fünf Nuklearmediziner aus Australien, Belgien, Deutschland, Italien und den Niederlanden verliehen.

Prämiert wurden Forschungsarbeiten auf den Gebieten der onkologischen Diagnostik und Therapie.

Der von der Eckert & Ziegler AG in Zusammenarbeit mit der European Association for Nuclear Medicine (EANM) durchgeführte und mit Preisgeldern in Höhe von je 1.000 EUR dotierte Wettbewerb fand damit bereits zum sechsten Mal statt.

Aus den insgesamt 589 Einsendungen wählte die siebenköpfige Jury der EANM die folgenden fünf Laureaten aus:

  • E. Gourni, Deutschland: Development and pre-clinical evaluation of a new glucose-dependent insulinotropic polypeptide (GIP) based radioligand for PET imaging of a broad spectrum of neuroendocrine tumors
  • B. Lambert, Belgien: Tc99m labelled S-HYNIC Certolizumab Pegol for selecting patients for anti-TNFα treatment: a biodistribution and dosimetric study
  • E. Lopci, Italien: PET-guided radiotherapy planning in prostate cancer patients
  • A. H. Staudacher, Australien: Synergistic anti-cancer response to chemotherapy and 177Lu-labelled APOMAB® radioimmunotherapy in a preclinical model of lung cancer
  • S. Teixeira, Niederlande: Evaluation of primary tumour and regional lymph node metastases with FDG PET/CT in breast cancer patients: prone versus supine position

„Einige der früheren Preisträger haben ihre Arbeiten mittlerweile in neue Produkte umgewandelt. Dazu zählt z.B. SurgicEye, ein Unternehmen, das intraoperative und interventionelle Bildgebungssysteme entwickelt und vertreibt. Mit diesem System lässt sich nuklearmedizinisch markiertes Tumorgewebe schonend, sicher und komplett entfernen.

Wir sind stolz darauf, mit unseren Preisen dazu beigetragen zu haben, dass Patienten von neuen Technologien profitieren und aus Wissen Wohlstand wird“, erklärte Karolin Riehle, Pressesprecherin der Eckert & Ziegler AG.

Mit dem Eckert & Ziegler Reisepreis möchte Eckert & Ziegler junge Forscher unterstützen, um ihre neuen Forschungsergebnisse in der medizinischen Bildgebung einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Die Eckert & Ziegler AG (ISIN DE0005659700), Berlin, zählt mit weltweit mehr als 630 Mitarbeitern zu den größten Anbietern von radioaktiven Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin und ist im Campus Berlin-Buch beheimatet.

Weitere Informationen:

www.ezag.de/de/award_d.html

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG
Karolin Riehle, Investor Relations & PR, Robert-Rössle-Str. 10, D-13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 941084-138, Fax-112, E-Mail: karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de

Save this post as PDF

m/s