Samstag, 18. November 2017
Home > Kultur > EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT

EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT

Roberto Ciulli: „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ - Szenen-Foto: ©Joachim Schmitz

Ein besonderes Gastspiel lockt Theater-Fans in der kommenden Woche in den Prater nach Prenzlauer Berg. Der legendäre Roberto Ciulli kommt mit seinem Ensemble nach Berlin! Bereits 2014 inszenierte Ciulli O’Neills autobiografisches Drama am Theater an der Ruhr in Mülheim, das seitdem weltweit das Theaterpublikum begeistert. Das Stück wurde mit dem Pulitzer-Preis gekrönt.

Roberto Ciulli: „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ - Szenen-Foto: ©Joachim Schmitz
Roberto Ciulli und das Theater an der Ruhr mit „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ zu Gast im Prater Berlin – Szenen-Foto: ©Joachim Schmitz

EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT
GASTSPIEL THEATER AN DER RUHR MÜLHEIM
VON EUGENE O’NEIL – Regie: Roberto Ciulli
Dramaturgie: Helmut Schäfer | Bühne: Gralf-Edzard Habben | Kostüm: Elisabeth Strauß | Musik: Matthias Flake

Besetzung:
James Tyrone – Klaus Herzog
Mary Carvan Tyrone – Simone Thoma
James Tyrone Junior – Fabio Menéndez
Edmund Tyrone – Marco Leibnitz

„Ein Tag einer Familie in den Vereinigten Staaten Amerikas im Jahre 1912: der Vater, ein Schauspieler, seine Frau und die Söhne Jamie und Edmund. Die Familie leidet unter dem unvorstellbaren Geiz des Vaters, dem selbst seine nächsten Angehörigen zum Opfer fallen. Die drei Männer sind Alkoholiker, die Mutter Morphinistin, ihre gemeinsame Welt eine Hölle, in der alle voneinander abhängig sind, ein Entkommen scheint unmöglich. Ciulli als Meister seines Fachs lässt die vier Schauspieler gleichermaßen mit Lust und Verzweiflung agieren, immer nur einen Fußbreit vom Abgrund entfernt. Und dennoch vermag er auch die bittere Komik dieser Situation anzudeuten, die der Tragik des Geschehens entspringt. Nichts, meinte Beckett schon, sei komischer als das Unglück.“

Die Kritik ist begeistert und feiert die grandiose Inszenierung. „Die Bilder, die Ciulli und das großartige Schauspielquartett hier geschaffen haben, sind unvergänglich.“ JANA SCHINDLER. Allgäuer Zeitung

Das THEATER AN DER PARKAUE | Junges Staatstheater Berlin präsentiert das Gastspiel an seiner derzeitigen Hauptspielstätte Prater Berlin und überbrückt damit die Sanierungs- und Umbauzeit an der Bühne in Lichtenberg.

Freitag, 24. Juni 2016, 20 Uhr – Tickets 13.00 EUR –
Samstag, 25. Juni 2016, 20 Uhr – Tickets 13.00 EUR – Theater barrierefrei – Alter: 16+

Prater Berlin | Kastanienallee 7-9 | 10435 Berlin | www.parkaue.de

Save this post as PDF

a/m