Dienstag, 19. September 2017
Home > Bezirksnachrichten > Einzelhandelsforen in Pankow

Einzelhandelsforen in Pankow

Einzelhandel in der Florastraße

Das Zentrenkonzept für Pankow wird aktualisiert und fortgeschrieben. Dazu hat das Bezirksamt Pankow ein Gutachterbüro beauftragt, das die erforderlichen Untersuchungen durchführt, und die Fortschreibung vorbereitet. Im Rahmen der gutachterlichen Bearbeitung werden auch Akteure und wirtschaftlich Beteiligte, sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung eingeladen.

Einzelhandel in der Florastraße
Einzelhandel in der Florastraße 35a: ZAMBOMBA – Schöne Dinge für Kleine und Große

In den kommenden Woche finden drei weitere Foren statt, zu denen öffentlich eingeladen wird. Die Foren sind eine Gelegenheit, um Anregungen für die Zukunft der Einzelhandelsentwicklung zu gewinnen. Im bereits durchgeführten Forum zum Ortsteil Französisch Buchholz wurden z.B. Entwicklungslücken „entdeckt“, die im bisher geltenden Zentrenkonzept noch nicht erkennbar sind.

Im Hinblick auf das weitere Stadt- und Einwohnerwachstum muß zugleich auch Vorsorge für weitere 60.000 Einwohner getroffen werden, die bis zum Jahr 2030 zuziehen sollen.

Ladenboutique: alles muss raus!
Ladenboutique: alles muss raus!

Foren für den Einzelhandel für Prenzlauer Berg
– Infoveranstaltung am 28. Mai 2015 –

Zur Fortschreibung des Pankower Zentrenkonzeptes für den Ortsteil Prenzlauer Berg findet am Donnerstag, dem 28. Mai 2015 um 18 Uhr ein öffentliches Forum im BVV-Saal, Fröbelstr. 17, 10405 Berlin, Haus 7 statt.

Das Büro Stadt + Handel Leipzig/Dortmund/Karlsruhe/Hamburg wurde vom Bezirksamt Pankow beauftragt, die Untersuchungen dazu durchzuführen und das bezirkliche Zentrenkonzept fortzuschreiben. Um Einschätzungen über die derzeitige regionale Situation im Einzelhandel zu erhalten und Ideen für die weitere Entwicklung zu diskutieren, sind alle Interessierten herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Sie können ihre Meinungen und Anregungen zur Situation des Einzelhandels, zur Nahversorgung, zum Onlinehandel sowie der künftigen Entwicklung des Einzelhandels mitteilen.
Darüber hinaus sind konkrete Ideen und Vorschläge für die Zentren gefragt.
Diese werden bei der Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts beachtet und können in die weitere Entwicklung einfließen.
Um Anmeldung wir gebeten: ortsteilforum3@stadt-handel.de .

Rathaus-Center Pankow
Rathaus-Center Pankow: 1.340 Facebook Likes seit 2013

Forum Einzelhandel für Wilhelmsruh, Pankow und Heinersdorf
– Informationsveranstaltung am 2. Juni 2015 –

Zur Fortschreibung des Pankower Zentrenkonzeptes für die Ortsteile Wilhelmsruh, Pankow und Heinersdorf findet am Dienstag, dem 2. Juni 2015 um 18 Uhr ein öffentliches Forum im Großen Saal des Pankower Rathauses, Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, statt.

Auch hier sind soll eine Einschätzungen über die derzeitige regionale Situation im Einzelhandel gewonnen werden und Ideen für die weitere Entwicklung zu diskutiert werden. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Um Anmeldung wir gebeten bis zum 29. Mai 2015: ortsteilforum4@stadt-handel.de . .

Forum Einzelhandel für Blankenburg und Weißensee
Informationsveranstaltung am 17. Juni 2015

Zur Fortschreibung des Pankower Zentrenkonzeptes für die Ortsteile Blankenburg und Weißensee findet am Mittwoch, dem 17. Juni 2015 um 18 Uhr ein öffentliches Forum im Raum 308 des ehemaligen Weißenseer Rathauses, Berliner Allee 252-260, 13088 Berlin, statt.
Auch für Blankenburg und Weißensee sollen Einschätzungen über die derzeitige regionale Situation im Einzelhandel gewonnen werden und Ideen für die weitere Entwicklung zu diskutiert werden. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Um Anmeldung wir gebeten bis zum 12. Juni 2015: ortsteilforum5@stadt-handel.de .

DHL-Transporter in der Florastraße
DHL-Transporter in der Florastraße: Unbegrenztes Sortiment an Bord – Auslieferung am Bestelltag möglich!

Bedeutung des Zentrenkonzeptes für die zukünftige Entwicklung des Einzelhandels

Seit dem 22. Juli 2009 gibt es in Berlin einheitliche Ausführungsvorschriften für bezirkliche Einzelhandels- und Zentrenkonzepte.
Im „Stadtentwicklungsplan (StEP) Zentren“ sollen die „Ausführungsvorschriften zur Einzelhandels- und Zentrenentwicklung“ zu einer sinnvollen Stadtentwicklung beitragen, indem die räumliche Planung beeinflusst und gesteuert wird.

Die Ausführungsvorschriften enthalten Vorgaben zur Bauleitplanung für großflächige Einzelhandelseinrichtungen sowie zur Beurteilung von Einzelvorhaben. Sie sollen als Planungs- und Entscheidungshilfen bei der Ansiedlung, Erweiterung und Umnutzung dienen und berücksichtigen die hierzu ergangene Rechtsprechung. Sie sind ausschließlich auf städtebauliche und landesplanerische Aspekte, insbesondere auf die Erhaltung und Entwicklung der städtischen Zentren (§ 1 Abs. 6 Nr. 4 BauGB) sowie die Sicherung einer wohnortnahen Versorgung (§ 1 Abs. 6 Nr. 8 a BauGB) ausgerichtet und verfolgen nicht das Ziel, auf den Wettbewerb der unterschiedlichen Unternehmen und Betriebsformen des Handels Einfluss zu nehmen.

Die „AV Zentrenkonzepte“ soll die Zentren weiter stärken und die Nahversorgung in allen Bereichen der Stadt sicherstellen. Die Ausführungsvorschriften weisen die Bezirke an, Einzelhandels- und Zentrenkonzepte nach einheitlichen Richtlinien zu erstellen. Bei der Sicherung der Nahversorgung spielen bezirkliche Zentrenkonzepte eine wichtige Rolle, weil sie die Art und den Umfang von Einzelhandelsstandorten und damit die Zulassung von Einzelhandelsbetrieben stadtverträglich regeln. Somit untersetzen sie auch den übergeordneten StEP Zentren 3.

Aufgaben der bezirklichen Zentrenkonzepte

Die Aufgabe bezirklicher Zentrenkonzepte besteht darin, die Ansiedlung großflächiger Einzelhandelseinrichtungen mit zentrenrelevanten Sortimenten durch die Festlegung zentraler Versorgungsbereiche stadtverträglich zu steuern.

Zugleich soll die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs (Nahversorgung) an städtebaulich integrierten Standorten gestärkt werden.zu stärken,

Die qualitative Profilierung der bezirklichen Zentren soll dabei gefördert werden und es sollen Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufwertung dieser Zentren benannt und vorbereitet werden. In der städtebaulichen Planung sind Flächenpotenziale für ergänzende Standorte und Nutzungen soweit erforderlich auszuweisen.

Weitere Informationen:

Stadtentwicklungsplan (StEP) Zentren: Ausführungsvorschriften zur Einzelhandels- und Zentrenentwicklung – Link

Bisher geltendes Zentrenkonzept:
Zentrenkonzept des Bezirkes Pankow von Berlin (Stand: Dezember 2005) PDF-Dokument (15.2 MB) – Download

Save this post as PDF

m/s