Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Kultur > Electro Swing Revolution
im FRANNZ-Club

Electro Swing Revolution
im FRANNZ-Club

Louie Prima und Justin Fidèle - Foto Christian Tessmar

Electro Swing Revolution hat sich seit dem Start im Mai 2012 zu einer äußerst beliebten Electro Swing-­Partyreihe entwickelt, die bis zu 2000 swing-­begeisterte Besucher anzieht. Inzwischen ist die Musik in ganz Europa beliebt. Die Partyreihe erlebt einen Aufschwung in der Clubszene, die nur mit dem plötzlichen Boom des Balkan Hip-Hop vergleichbar ist.

Louie Prima und Justin Fidèle  - Foto Christian Tessmar
Louie Prima und Justin Fidèle - Foto Christian Tessmar

Electro Swing im Doppelpack

Begonnen hatte es im Astra Kulturhaus mit der seit Mai laufenden monatlichen Partyreihe. Ab morgen gibt es
Electro Swing im Doppelpack.
Am 18. Oktober 2013 startet die Eröffnungsparty im Frannz Club. Mit internationalen Electro Swing Acts startet die Electro Swing Revolution danach am 02.11.2013 im Astra Kulturhaus

Ab jetzt also zweimal monatlich in Berlin: Die Electro Swing Revolution versetzt die Stadt zwischen Friedrichshain und Prenzlauer Berg weiter in Swingungen. Die Straßenbahnlinie M10 wird damit zweimal im Monat in wechselseitiger Richtung zur „Swing-Tram“.

Internationale Electro-Swing-Szene

Zum hochkarätigen Line-­Up der vergangenen Veranstaltungen gehörten internationale und nationale Electro Swing-‐Größen wie Bart & Baker und Minimatic (Paris), Swing Republic (Kopenhagen), Chris Tofu (London), Nick Hollywood (Brighton), Savages Y Suefo (Budapest), Andrej Hermlin and his Swing Dance Band (Berlin), Alice Francis (Köln), Max Pashm (Brighton), DJ Typoboy (Paris), Aviv Shwartz (Tel Aviv), Jamie Berry (Leeds), MisSiss (Wien), Shemian (Köln), Soundnomaden (Münster), Swingrowers (Palermo), Cab Canavaral (Wien), Dirty Honkers (Berlin), Rockethead (Bremen), The Goodnight Circus (Berlin), 5 In Love (Wien) sowie die Berliner Lokalmatadoren The Carlson Two und Jan Pyroman.

Electro Swing Revolution - Logo

Musiktrend – 2012 gestartet per Internet-Bookingplattform

Nach zwei ersten erfolgreichen Veröffentlichungen aus der CD-‐Serie „The Electro Swing Revolution“ (Lola’s World Records) gründete Musikredakteur und Compiler Johannes Heretsch gemeinsam mit DJ und Labelinhaber Wolfram Guddat (exabeat records) Anfang 2012 die gleichnamige Partyreihe „Electro Swing Revolution“. Als DJs Louie Prima und Justin Fidèle fungieren sie hier zugleich als Gastgeber und Veranstalter. Ebenfalls unter ihrer Regie entstand 2012 eine Veranstaltungs-­ und Booking-‐Plattform für internationale Electro Swing-Acts.

Am 02.11.2012 erschien die dritte Ausgabe der vielbeachteten gleichnamigen Compilation‐Serie und knüpfte nahtlos an die Erfolge der beiden Vorgänger an.

Volume 4 der CD-­Reihe wurde am 04. Oktober als Doppel-­‐CD und digitaler Download auf Lolas World Records
veröffentlicht. Die Record Release-­‐Tour machte im September und Oktober 2013 u.a. in Paris, Basel, London, Bremen und Berlin Station.

Electro Swing entstand schon um die Jahrtausendwende und kombiniert Elemente des Swing, Gospel & Jazz der 20er bis 50er Jahre mit modernen elektronischen Beats. Seit einiger erobert diese Musik nun weltweit die Clubs.
Die „Electro Swing Revolution“-Partys sollen nun das Berliner Publikum begeistern und diese faszinierende Musikrichtung mittels erstklassiger internationaler Live Acts und DJs möglichst authentisch näher bringen.

Electro Swing Revolution Radio

Das „Electro Swing Revolution Radio“ ist das erste unabhängige Electro Swing-‐Radio und sendet rund um die Uhr unter den feinsten und aktuellsten Electro Swing. Inzwischen gibt es das Radio auch als App für iOS und Android-Smartphones.

18.10.2013 – Neustart Frannz Club

Nachdem die Electro Swing Revolution vor der Sommerpause bereits donnerstags ein regelmäßiges Domizil im Frannz Club gefunden hatte, swingt sie dort ab dem 18.10. nun einmal monatlich an einem Freitag durch die langen Herbst-­ und Winternächte der Hauptstadt.

An den Decks pusten die beiden umtriebigen ESR-­‐Gründer und international gebuchten DJs Louie Prima und Justin Fidèle den Staub von den alten Schellackplatten ihrer Grammophone und mixen gekonnt alte Swing-­‐ und Jazzklassiker mit heißesten Electro-­‐Beats.

Als Gast präsentieren sie den Bremer DJ Rockethead, der bereits durch gefeierte Auftritte bei verschiedenen großen Festivals von sich reden machte. Die DJs werden live durch den Saxophonisten Nils Herres begleitet, der gekonnt zu ihren Beats improvisieren wird.

Traditionell sorgt bei der Electro Swing Revolution auch das Rahmenprogramm für reichlich Abwechslung:

Als besonderes Highlight wird sowohl am 18. Oktober im Frannz Club als auch am 02.11. im Astra das Vintage-­‐Modelabel „Lussi Dietrich“ inspiriert vom Charme der 30er bis 50er Jahre in einer Modenschau die besten Stücke aus seiner Kollektion präsentieren.

Marco Dietz, der international tätige Tanzlehrer von Swing Patrol Berlin, wird – ebenfalls bei beiden Partys – eine Einführung in den Swingtanz geben.

Der eigens vom ESR-Team zusammengestellte Film „Icons of Swing“ sorgt während der Party für den authentischen visuellen Rahmen und versetzt die Clubs mit Original-‐Filmszenen der 30er bis 50er Jahre zurück in die Swing-­‐Ära.

02.11.2013 – Astra Kulturhaus

Mit insgesamt 7 DJs und einer Live-­‐Band kann das musikalische Programm der kommenden Electro Swing Revolution-­Party im Astra aufwarten.
Aus Belgrad reist der DJ und Produzent Nikola Vujicic nach Berlin an, der durch seine zahlreichen erfolgreichen Remix-­Produktionen und Eigenkompositionen europaweite Bekanntheit in der Szene erlangt hat. Des weiteren ist der Düsseldorfer DJ Jan Le Gitan im Astra zu Gast, der seit mittlerweile 20 Jahren als DJ aktiv ist und in seinen Mix Musik aus den verschiedensten Kulturen einfließen lässt.

Die Live-­‐Band „The Swinging Partysans“ mit Mitgliedern aus Riga, Vilnius und Berlin wird dem Publikum mit ihrem exquisiten und äußerst tanzbaren Repertoire aus russischem und deutschem Swing sowie wohlbekannten und bislang unentdeckt gebliebenen internationalen Swing-­‐Klassikern ordentlich einheizen.
Auch das Team von Hoopla!Berlin ist wie immer im Astra mit an Bord, um auf seinem eigenen Floor die Hüften mit den Besuchern im Hula Hoop-­‐Style zu schwingen.

Zu später Stunde übernimmt diesen Floor dann schließlich DJ Dmitri Dragilew (Riga) und lädt mit seinem Romantic Late Night Swing zum gemütlichen Schwofen in den Morgen ein.

Weitere Informationen:

www.electroswing-revolution.de
www.facebook.com/electroswingrevolution

Termine:
FRANNZ: 18.10.2013 – 22.00 Uhr 5 € AK
www.frannz.com

FRANNZ Club (in der Kulturbrauerei), Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg

ASTRA: 02.11.2013 – ab 23.30 Uhr – 10€ AK / 8,80 € VVK
www.astra-berlin.de

ASTRA Kulturhaus, Revaler Str. 99, 10245 Berlin-Friedrichshain

Veranstalter:
Electro Swing Revolution (Johannes Heretsch & Wolfram Guddat)
in Kooperation mit dem Frannz Club
bzw. im Astra mit Greyzone Concerts

Save this post as PDF

m/s