Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Themen > Ergebnisse der Bundestagswahl 2013

Ergebnisse der Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl am 22.September 2013

Die Bundestagswahl 2013 endete mit einem eindrucksvollen Sieg der Union und der Bundeskanzlerin Angela Merkel. SPD und Bündnis 90 /Grüne haben ihre Mehrheitswünsche nicht erfüllen können. Die FDP ist im neuen Bundestag nicht mehr vertreten. Die Linkspartei wurde drittstärkste politische Partei in Deutschland.
Die europakritische und nationalliberale Partei AfD konnte einen Achtungserfolg für sich. Die Piraten und viele andere kleine Parteien haben keine Bedeutung mehr. Es sammelt sich aber ein beachtliches Protestpotential in dem in der Summe hohen Anteil der kleinen Parteien, die unter der 5% Hürde blieben.
So lässt sich das Bundestagswahlergebnis kur zusammenfassen.

Das amtliche Endergebnis findet sich auf der Internet-Seite des Bundeswahlleiters:

Amtliches Endergebnis – Bundeswahlleiter

Im Wahlkreis Pankow konnte Stefan Liebich (DIE LINKE) das Direktmandat für den Bundestag erringen. Überraschend lag Lars Zimmermann (CDU) auf Platz 2 – vor KLaus Mindrup (SPD) und Andreas Otto (Bündnis 90/Grüne).
Im Wahlkreis Prenzlauer Berg Ost, der zum Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg zugezählt wird, errang Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Grüne) zum vierten Mal das Bundestagsdirektmandat.

Das amtliche Endergebnis ist auf der Internet-Seite der Landeswahleiterin zu finden:

Bundestagswahl 2013 in Berlin – Landeswahlleiterin für Berlin

Save this post as PDF

m/s