Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Kultur > Erinnerungsweg Pogromnacht 1938

Erinnerungsweg Pogromnacht 1938

Ökumenischer Arbeitskreis Prenzlauer Berg: Erinnerungsweg 1938

Ökumenischer Arbeitskreis Prenzlauer Berg: Erinnerungsweg 1938
Ökumenischer Arbeitskreis Prenzlauer Berg: Erinnerungsweg 1938 - >br>Grafik: Designbüro Dieter Wendland AGD

Erinnerungsweg Pogromnacht 1938
Gedenkgang in Erinnerung an den 9. November 1938

Am 9. November dieses Jahres jährt sich zum 75. mal die Pogromnacht von 1938. Deshalb veranstaltet der , am Samstag, dem 9. November 2013 einen Gedenkgang unter dem Thema „Erinnerungsweg Pogromnacht 1938“. Beteiligt sind die katholischen Pfarrgemeinden Heilige Familie und Herz- Jesu, die baptistische Gemeinde ZOAR und die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der katholischen Gemeinde Herz- Jesu, Fehrbelliner Str. 99 und endet mit einer Andacht vor der Synagoge Rykestraße. Auf dem Weg soll an einigen Orten gedenkend innegehalten werden, um dem Leben und Wirken von Jüdinnen und Juden zu erinnern, die verfolgt, deportiert und ermordet wurden.

Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) ruft alle Pankowerinnen und Pankower auf, sich an dem Gedenkgang zu beteiligen. „Der ökumenische Arbeitskreis Prenzlauer Berg bietet allen Pankowerinnen und Pankowern die Möglichkeit, ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen und sich der in der Zeit des Nationalsozialismus umgekommenen und ermordeten Pankower jüdischen Bürgerinnen und Bürger im stillen Gedenken zu erinnern.“

Weitere Information:
www.oeak.de

Die Titelgrafik wurde erstellt von: Grafik-Designbüro Dieter Wendland AGD, Berlin

Save this post as PDF

m/s