Mittwoch, 22. November 2017
Home > Berlin > Europäische Tage des Kunsthandwerks 2018

Europäische Tage des Kunsthandwerks 2018

Europäische Tage des Kunsthandwerks 2018

Das Frühjahr des kommenden Jahres steht ganz im Zeichen von Kunsthandwerk und Design: Insgesamt acht Handwerkskammern der Regionen Berlin-Brandenburg, Sachsen, Rheinland-Pfalz sowie Hannover richten erstmals gemeinsam im März/April 2018 die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK) aus.

Hunderte Kunsthandwerker/-innen und Designer/-innen sowie Museen und Hochschulen laden dann in ihre Werkstätten, Ateliers und Galerien zum Zuschauen und Mitmachen ein. Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Vielfalt von Kunsthandwerk und Design zu begeistern, den Erfahrungsaustausch unter Berufskolleginnen und -kollegen zu fördern und neue Märkte zu erschließen.

An insgesamt drei Tagen (in Berlin vom 23. bis 25. März) können Interessierte nicht nur den Profis bei der Arbeit über die Schulter schauen, sondern sich auch selbst kreativ ausprobieren. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, an Vorführungen und Workshops teilzunehmen. In den vergangenen Jahren konnten beispielsweise Schmuckstücke entworfen, Glas bearbeitet oder Bumerangs gebaut werden. Die beeindruckende Vielfalt vermittelt zugleich einen guten Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe im gestaltenden Handwerk.

Die Teilnahme ist sowohl für Anbieter als auch für Besucher kostenlos, bei einigen Workshops können Materialkosten anfallen.

Europäische Tage des Kunsthandwerks 2018

Die Handwerkskammer Berlin richtet die Europäischen Tage des Kunsthandwerks in diesem Jahr bereits zum fünften Mal aus. Die Initiative dazu ging im Jahr 2002 vom französischen Ministerium für Handwerk aus. Der dortige Erfolg motiviert inzwischen 18 weitere Länder, darunter Spanien, Portugal, Italien, Österreich, Belgien, Luxemburg, Lettland, Irland und die Schweiz, sich an dieser europäischen Veranstaltung zu beteiligen.

Die Termine finden Sie online unter www.kunsthandwerkstage.de. Ab sofort können dort alle Teilnehmer/-innen ihre Termine für Werkstattführungen, Workshops und andere Programmpunkte eintragen.

Save this post as PDF

m/s