Mittwoch, 23. August 2017
Home > Aktuell > Extreme Unwetter schränken Zugverkehr massiv ein

Extreme Unwetter schränken Zugverkehr massiv ein

DB AG - www.bahn.de

Die Deutsche Bahn AG meldet erhebliche Beeinträchtigungen des Zugverkehrs nördlich von Berlin und im Rhein-Main-Gebiet. Blitze, Sturmböen und entwurzelte Bäume behindern Verkehr – es kommt zu Streckensperrungen vor allem nördlich von Berlin und im Rhein-Main-Gebiet.

Seit Mittag müssen Fernzüge zwischen Berlin und Hamburg umgeleitet werden und verspäten sich um über eine Stunde. Die Störung wird bis in die Abendstunden anhalten.

Eine zweite Gewitterfront zieht seit dem Nachmittag über das Rhein-Main-Gebiet. Aktuell sind die Strecken zwischen Mannheim und Frankfurt am Main, zwischen Mannheim und Mainz und zwischen Frankfurt am Main und Hanau nicht befahrbar.

Züge werden zeitweise an den Bahnhöfen zurückgehalten, damit sie nicht Gefahr laufen, auf der Strecke stehen zu bleiben.

Die Deutsche Bahn bittet alle Reisenden um Verständnis für die Folgen der außergewöhnlich starken Unwetter.

Aktuelle Informationen gibt es unter www.bahn.de und der zentralen Service-Nummer 0180 6 99 66 33 (20 ct./Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct./Anruf).

(Berlin, 6. August 2013, Stand: 17.30 Uhr – DB AG – Pressestelle)

Save this post as PDF

m/s