Dienstag, 19. September 2017
Home > Bezirksnachrichten > Frische Matjes-Saison offiziell eröffnet

Frische Matjes-Saison offiziell eröffnet

1. Berliner Fischmarkt: Matjesfest 13.6.2015

Am 13.Juni 2015 wurde in Heinersdorf die neue Matjes-Saison mit einem Fest eröffnet. Pankows Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) nimmt diesen Termin schon traditionell auf seinen Terminkalender. Der 1. Berliner Fischmarkt an der Heinersdorfer Rothenbachstraße bietet in den folgenden Wochen „Königlichen Matjes für die Berliner“.

1. Berliner Fischmarkt: Matjesfest 13.6.2015
1. Berliner Fischmarkt: Matjesfest 13.6.2015: das erste Fass wird an das Franziskanerkloster übergeben – Foto: Michael Juhran

Der 1. Berliner Fischmarkt in Pankow ist Hoflieferant des holländischen Königshauses, und bietet den feinsten Hollandse Nieuwe auch in der Pankower Rothenbachstrasse an.
Traditionell wird das erste Fass zu wohltätigen Zwecken an Bruder Johannes vom Franziskanerkloster übergeben. Im Franziskanerkloser speisen täglich bis zu 500 Menschen an der wohltätigen Tafel.

Matjes-Saison wird überall an der Küste gefeiert

Auf die Besucher des 1. Berliner Fischmarktes wartet neben leckeren Matjesgerichten eine breite Auswahl an frischen Fischen aus den Gewässern Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns – sowie internationale Leckerbissen aller Art.

Mit großen Festen der Saisonstart der Matjes-Fangsaisin überall in Holland, aber auch in vielen großen Küstenorten Deutschlands gefeiert. Nur Heringe, die vor dem Erreichen ihrer Geschlechtsreife gefangen werden, also noch keine Milch und Rogen tragen, können zu echtem Matjes werden. Darüber hinaus müssen sie sich einen ausreichenden Fettanteil angefressen haben. Das ist in der Regel während der Fangzeit von Ende Mai bis Anfang Juli. Dadurch erhält der Matjes seinen unvergleichbaren zarten Geschmack und die typische marzipanähnliche Farbe. Deutsche und holländische Feinschmecker verspeisen jährlich ca. 50 Millionen Matjes-Filets. Matjes ist nicht nur lecker, sondern auch gesund: Er enthält einen hohen Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren, die einen positiven Einfluss auf Herz und Kreislauf haben.

1. Berliner Fischmarkt: Plattform für regionalen Fisch

Der 1. Berliner Fischmarkt ist auf ganz frische Fische aus heimischen Gewässern, sowie aus Ost- und Nordsee spezialiert. Ein Exklusivvertrag für Berlin/Brandenburg mit der Fischereigenossenschaft Freest sichtert frische Fische, die aus dem Greifswalder Bodden, wo mit 29 Kuttern gefischt wird. Auch aus Usedom und von den Binnengewässern kommt frischer Fisch ins Angebot. Havel- und Oderfischer und viele Fischer aus den klaren Nordbrandenburger Binnengewässern sorgen für ein breites Angebot an regionalen Fisch. Im Angebot sind Aalquappe, Barsch, Blei, Hecht, Karpfen, Plötze, Schlei, Wels und Zander.

Auch für besondere Gourmets wird gesorgt: direkt von europäischen Frischfischversteigerungen in Bremerhaven und Scheveningen wird Fisch nach Pankow geliefert. Lachse aus Norwegen, Schottland und Irland und sogar exotische Fischsorten werden direkt aus Oman eingeflogen. Seeteufel, Seewolf (Steinbeisser), Heilbutt, Seezunge, Rotbarsch, Seelachs, Rotzunge (Limandes), Wildlachs, und viele anderes Sorten können an der Fischtheke frisch eingekauft werden.

Viele Restaurants und Chefköche vertrauen auf die Frische aus dem Heinersdorfer Betrieb, in dem Michael Fleck und Jens Poloni mit über 17 Mitarbeitern arbeiten. Fleck sagt: „Fisch ist Vertrauenssache, und unsere Frische und Qualität hat sich sich in Berlin herumgesprochen!“

Mehr Informationen:

1. Berliner Fischmarkt | Rothenbachstrasse 48-50 | 13089 Berlin | 1. Berliner Fischmarkt

Save this post as PDF

m/s