Home > Slider > Fußballturnier mit Kindern am 21.April 2018

Fußballturnier mit Kindern am 21.April 2018

Fußballturnier am 21.4.2018

Kinder aus dem Kiez und Kinder aus Berliner Flüchtlingsunterkünften stehen am 21. April 2018 ab 10 Uhr im Mittelpunkt. Im Pankower Nachbarbezirk führt die Polizeidirektion 1 ein Fußballturnier durch. Es ist Teil des Integrationsprogrammes N.i.A.s. (Nicht im Abseits stehen), das mit der Unterstützung des Bezirks Reinickendorf, und weiteren fünf Polizeidirektionen Berlins veranstaltet wirdn. Die Volker-Reitz-Stiftung und der SC Borsigwalde unterstützen und fördern dar Turnier.

An dem Turnier nehmen Mannschaften aus verschiedenen Flüchtlingsunterkünften der ganzen Stadt teil. Insgesamt spielen ca. 80 Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren mit.

Ort der Veranstaltung ist die Sporthalle in der Hatzfeldallee 2-4 in 13509 Berlin-Reinickendorf. Der Eintritt ist frei. Interessierte Zuschauer und Zuschauerinnen sind herzlich willkommen.

Fußball verbindet Kieze und Kinder:

Berlin ist eine Stadt mit einer multikulturellen Gesellschaft, die weiter wächst und vielfältiger wird. Sport fördert spielerisch die Integration, indem durch Interaktion das gegenseitige Verständnis und Miteinander gefördert und Sprachbarrieren überwunden werden.

Seit 2013 trainieren Kollegen und Kolleginnen des AGIA (Arbeitsgebiet Interkulturelle Aufgaben) der Polizeidirektion 1 in Kooperation mit dem Bezirk Reinickendorf und dem SC Borsigwalde im Rahmen des Programms N.i.A.s. regelmäßig mit Kindern, die in Reinickendorfer und Pankower Unterkünften Zuflucht gefunden haben. Beim gemeinsamen Training können die Kinder durch den persönlichen Kontakt Vorbehalte gegenüber der Polizei ab- und Vertrauen aufbauen.

Eines der Ziele von N.i.A.s. ist es, die Kinder in ortsansässige Vereine zu vermitteln und somit einen Beitrag für die Integration in unsere Gesellschaft zu leisten. Dies wurde in den vergangenen Jahren schon in vielen Fällen erfolgreich umgesetzt.

Das Projekt wurde vom Bezirksamt Reinickendorf bereits mit einem Ehrenpreis für die geleistete Integrationsarbeit ausgezeichnet.

Save this post as PDF

m/s