Dienstag, 28. März 2017
Home > Slider > Gähn! Tag des Nilpferdes, des Gummi-Drops,
des Regenwurms!

Gähn! Tag des Nilpferdes, des Gummi-Drops,
des Regenwurms!

Hippo (Hippopotamus amphibius)

/// Glosse /// – Was wäre ein Tag wie der 15. Februar ohne irgendein bedeutendes Ereignis? Ohne einen Jahrestag – oder gar einen Aktionstag? Eine ganze Reihe von Internetdiensten befassen sich damit, für möglichst jeden Tag die kuriosesten Jahres- und Aktionstage aufzulisten. Besonders fleissig ist dabei ein Kleiner Kalender.

Wir haben nachgeschaut! Tatsächlich werden heute mehrere Aktionstage vermeldet: der 15. Februar 2017 ist Tag des Nilpferdes, Tag des Gummi-Drops und Tag des des Regenwurms!
Für all jene Menschen, die den Valentinstag ohne Partner begehen mussten, und für all jene, die sich am Valentinstag gestritten und getrennt haben, naht der 15. Februar 2017 als Rettung: es ist auch der Ehrentag der Singles (engl. Singles Awareness Day).

National Hippo Day
Den Usern der Plattform Second Life ist der National Hippo Day zu verdanken, diese haben den Feiertag seit dem 15. Februar 2004 ausgerufen, um dem inoffiziellen Maskottchen dieser Virtual Reality-Plattform die Ehre zu erweisen. Der Kult wurde durch das virtuelle Flusspferd-Gehege des vom Japaner Hikaru Yamamoto in Second Life gegründeten Zoo ausgelöst, der eine dort beheimatete kleine Hippo-Familie als Avatare erschuf.
In Secon Life tauchten nach und nach immer mehr Nilpferd-Statuen und Avatare auf, die Linden Labs implementierten die Nilpferde schliesslich als festen Bestandteil der Plattform. Bei den Usern hat sich das metaphorische Bild durchgesetzt, dass Fehler im System von Second Life (engl. bugs planted by evil gnomes) von Hippos repariert werden, die vom Administrator ausgesendet werden. Unter den Usern von Second Life geht der Glaube um, die Hippos führen ihren Kampf gegen die Gnome im Geheimen.

National National Gumdrop Day
Der Tag der Gummi-Drops wurde Konkret im Jahr 2003 erstmals von der US-amerikanischen „National Confestioners Association (NCA), dem nationalen Interessenverband der US- Süßigkeitenhersteller ausgerufen. Natürlich ist so etwas als Instrument der Absatzförderung erkannt und durchschaut. Der National Chocolate Mint Day folgt übrigens am 19. Februar.

Tag des Regenwurms
Der Tag zu Ehren des Regenwurms findet am 15. Februar 2017 statt. Er wurde vermutlich um das Jahr 2005 herum von Naturschützern eingeführt.
Neben den Bienen sind Regenwürmer wohlt die wichtigsten Lebewesen auf der Erde, genauer im Boden. Schon Aristoteles lobte sie: „Würmer sind die Eingeweide der Erde.“ Charles Darwin war sich auch sicher: „Es mag bezweifelt werden, ob es viele andere Tiere gegeben hat, die in der Geschichte der Welt eine so wichtige Rolle gespielt haben.“

Viele Regenwurmarten
Die Regenwürmer sind im Erdboden lebende, gegliederte Würmer aus der Ordnung der Wenigborster. In der Schweiz leben derzeit etwa 40, in Österreich 62, in Deutschland 39, in Europa etwa 400 und weltweit etwa 3000 Regenwurmarten.

Wichtige Düngerproduzenten

In guten, gesunden, und deswegen humusreichen Böden werden 100 bis 500 Regenwürmer pro Quadratmeter gezählt. In den Tropen sind es bis zu 2000, auf den Monokulturflächen der konventionellen Landwirtschaft dagegen nur 8-16.

Wenn nur 500 Regenwürmer mit einem Gramm Gewicht tätig sind, ergibt das pro Hektar 5000 Kilogramm, die täglich bis zu 2.500 kg Humus-Dünger produzieren. „Pro Jahr können etwa 40-80 Tonnen Regenwurmkot pro Hektar an der Bodenoberfläche und in den Gängen abgesetzt werden, in tropischen Gebieten sogar bis zu 200 t/ha.“

Gleichzeitig werden Bödern durch Wurmgänge durchlüftet und nehmen so mehr Wasser auf – das Geheimnis der fruchtbaren Böder auf der Erde ist ganz einfach: „Der Mensch steht auf den Schultern von Erdwürmern.“ Diese haben seit 200 Mio. Jahren die fruchtbare Erde geschaffen, die Ackerbau und Viehzucht trägt.

Weitere Feier- und Aktionstage am 15. Februar

Am 15. Februar 2017 begehen Buddhisten der Mahayana Tradition den Parinirvana-Tag, um damit Buddhas Tod und seinem Einzug ins Nirvana zu gedenken. In Kanada wird die Einweihung der Flagge mit dem Ahornblatt im Jahr 1965 am 15. Februar als „Flag Day“ begangen.

Vor 115 Jahren hatte die erste U-Bahn-Fahrt auf den Strecke Potsdamer Platz – Zoologischer Garten – Stralauer Tor – Potsdamer Platz als „Ministerfahrt“ ihre Premiere. An Bord des Zuges fuhen zahlreiche preußische Minister mit, um sich von den Vorzügen der neuen Technik zu überzeugen.

Und so kann an diesem historischen Datum des 15. Februar 2017 ein großer Bogen von einem gähnenden Nilpferd über Gummidrops zu braunen und gelben Würmern gezogen werden, die heute auch unser Leben in der Stadt bestimmen!

Save this post as PDF