Samstag, 19. August 2017
Home > Kultur > Gasometer sprengt man nicht: Filme

Gasometer sprengt man nicht: Filme

Gasometer sprengt man nicht!

Begleitend zur Ausstellung „Gasometer sprengt man nicht“ gibt es ein Filmprogramm, das in der WABE gezeigt wird. Die Filme stellen jeweils eine Perspektive OST und WEST her, und vergleichen die unterschiedlichen Phasen von Abriß und Stadterneuerung und den begleitenden Protesten in Ost- und West-Berlin.

Detaillierte Programm-Übersicht:

die Filme beginnen jeweils um 19 Uhr:

Freitag, 1. August WEST: Schade, daß Beton nicht brennt
Samstag, 2. August OST-WEST: too much future – Punk in der DDR
Sonntag, 3. August OST: „Offizielle“ Kurzfilme Ost:
Neue Adresse Thälmannpark / Durch Zilles Gegend geloofen / Einmal in der Woche schrein / Edith bei Clärchen / Feuerland

Freitag, 8. August WEST: Kurzfilme „Underground“ West: Kohlen für die Naunynstraße / Schlag mich / Chamisso 3 / Unter Geiern
Samstag, 9. August OST-WEST: Lichter aus dem Hintergrund
Sonntag, 10. August OST: Kurzfilme „Underground“ Ost: Gegenbilder

Freitag, 15. August WEST: Berlin Chamissoplatz
Samstag, 16. August LESUNG
Sonntag, 17. August OST: Die Architekten

Freitag, 22. August WEST: Kurzschluß / Allein machen sie dich ein
Samstag, 23. August OST-WEST: Der Mix – Kurzfilme aus Ost und West:
Kurzschluß / Samuel / Kohlen für die Naunynstraße / Einmal in der Woche schrein / 7×7 Tatsachen aus dem hiesigen Leben des Dichters Tohm di Roes / Neue Adresse Thälmannpark / „Guten Tag, Berlin!“

Sonntag, 24. August OST: Berlin – Auguststraße

Freitag, 29. August WEST: Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Kämpfen
Samstag, 30. August DISKUSSION – Ende Ausstellung

Ausführliches Rahmenprogramm

GASOMETER SPRENGT MAN NICHT!
Ausstellung 28. Juli – 31. August 2014

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13–19 Uhr

Save this post as PDF

m/s