Dienstag, 24. Oktober 2017
Home > Baugeschehen > Weißensee: Neubau des Gehwegs Gounodstraße

Weißensee: Neubau des Gehwegs Gounodstraße

Pankow baut

Umbau zwischen Mahler- und Smetanastraße bis April 2013

Pankow baut

Mit dem Neubau der Gehwege in der Gounodstraße von der Mahler- bis zur Smetanastraße wurd am Mittwoch dem 20. Juni 2012 begonnen. Geplant sind der Ausbau der Gehwege und der Gehwegüberfahrten sowie die Erneuerung der Straßenbeleuchtung bis April 2013.
Ziel der Neubaumaßnahme ist die grundhafte Neugestaltung der Bereiche zwischen den privaten Grundstücken und der vorhandenen Fahrbahn. Dabei sollen die gebietsspezifischen Gestaltungsgrundsätze und Materialien berücksichtigt werden, die eine Verwendung von Naturstein vorsehen.

Danach wird der Gehweg im Oberstreifen (entlang der Grundstücksgrenze) in Mosaiksteinpflaster ausgeführt, der Gehweg erhält Gehwegplatten aus Beton und der Unterstreifen zur Fahrbahn hin wird wiederum mit Mosaiksteinpflaster hergestelllt. Die unbefestigen Bereichen werden als Baumscheiben gestaltet. Die Grundstückszufahrten und Gehwegüberfahrten erhalten eine Befestigung mit Großsteinpflaster. Diese Materialien stehen bereits im Baufeld zur Verfügung bzw. es werden vorhandene Materialien verwendet.
Die vorhandenen 31 Bäume werden durch eine Neupflanzung von ca. 30 Bäumen ergänzt.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen ca. 445.000 EUR und werden aus zweckgebundenen Einnahmen für Infrastrukturmaßnahmen in Sanierungsgebieten finanziert.

Umbauten und neue Fenster für das Stadtentwicklungsamt bis Herbst 2012

Einschränkungen für Besucher und Mitarbeiter entstehen aufgrund umfangreicher Umbau- und Sanierungsarbeiten im Stadtentwicklungsamt.

Im Dienstgebäude des Stadtentwicklungsamtes in der Storkower Str. 97 in Prenzlauer Berg kommt es daher bis zum Herbst 2012 zu Einschränkungen bei den Sprechzeiten und im Publikumsverkehr. „Im Hause werden bei laufendem Betrieb Fenster getauscht und Umbauten vorgenommen, so dass es immer wieder zu kurzfristigen Umzügen und anderen Beeinträchtigungen kommt“ erklärt Jens-Holger Kirchner (Bü90/Grüne), Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und bittet um Verständnis. Aushänge im Eingangsbereich informieren über tagesaktuelle Einschränkungen.

Save this post as PDF

m/s