Dienstag, 17. Oktober 2017
Home > Themen > Geier, Tiger, Tempel

Geier, Tiger, Tempel

Tiger im Nationalpark Bandipur - Foto: Yathin S Krishnappa

Geier, Tiger, Tempel
Impressionen aus neun indischen Nationalparks

Das Berliner Wetter schlägt wieder eine seiner üblichen Kapriolen und nichts eignet sich besser als angesichts des stetigen Wechsels zwischen Nässe, Kälte oder beidem gleichzeitig, sich in andere Länder zu träumen. Indien ist eines dieser Traumländer, welches nicht nur für Anhänger der indischen Gelehrten interessant ist, sondern auch für Natur-Interessierte. Jens Scharon vom NABU Berlin lädt am 20.02.2014 um 19 Uhr in die NABU-Landesgeschäftsstelle in der Wollankstraße 4 ein, ihm auf dem Weg durch mehrere indische Nationalparke zu folgen.

Die Kombination ist schon großartig: in welchem Land hat man schon mit Geiern, Tigern und Tempeln gleichzeitig zu tun? Indien ist ein unglaublich vielfältiges Land, was sich nicht nur kulturell, sondern auch in der Landschaft und der Tierwelt immer widerspiegelt. Rund 350 Säugetierarten, mehr als 1.000 Vogel- und rund 400 verschiedene Reptilienarten sind hier beheimatet. Aufgrund der dichten Besiedelung haben sich viele Arten allerdings in Wald- und Sumpfgebiete sowie in das Berg- und Hügelland zurückgezogen.

Jens Scharon gehört zu den weitgereisten Experten im NABU Berlin, der sich ausreichend Zeit nimmt, um Land, Leute und vor allem die Tierwelt zu erkunden und dies in großartigen Bildern festzuhalten. Interessierte haben an diesem Abend die Gelegenheit sich eine Version Indiens zeigen zu lassen, wie sie nicht unbedingt in den gängigen Reiseführern über den asiatischen Subkontinent zu finden ist.

Geier, Tiger, Tempel – Impressionen aus neun indischen Nationalparks
Aus der Vortragsreihe des NABU Berlin

20. Februar 2014, 19 Uhr

NABU-Landesgeschäftsstelle, Wollankstr. 4, 13187 Berlin-Pankow

Tiger in Bandipur near Bolgudda
Date 15 September 2012, 01:03:51
Source Own work
Author Yathin S Krishnappa

Save this post as PDF

m/s